1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Vom Airport Weeze geht es wieder nach Marokko

Flieger startete Richtung Agadir : Wieder Flüge von Weeze nach Marokko

Die nächste Strecke wird jetzt vom Flughafen wieder aufgenommen. Jetzt ist auch Marokko wieder im Programm der Flugziele ab Weeze.

Ferien und Familienbesuche in Marokko sind endlich wieder möglich. Das nordafrikanische Königreich hatte sich aus Sorge vor Corona-Mutationen seit Februar dieses Jahres komplett abgeschottet. Flüge zwischen Deutschland und Marokko – und auch das Flugangebot aus und in die Niederlande wurden eingestellt.

16 Wochen nach Beginn der Flugsperre ist am Dienstag um 6.30 Uhr wieder die erste Maschine von Weeze nach Agadir gestartet. Der Besuch von Familie und Freunden war heute der meistgenannte Grund für die Reise – aber auch sonnenhungrige Urlauber checkten in Weeze ihr Gepäck ein.

Ab sofort werden sieben Ziele von der Fluggesellschaft Ryanair wieder direkt angeflogen: Agadir, Fez, Marrakesch, Nador, Oujda, Rabat und Tanger. Die irische Fluggesellschaft startet ab Weeze nun zwölfmal pro Woche nach Marokko. Nach der viermonatigen Flugpause sind viele der anstehenden Flugtermine nahezu ausgebucht.

„Der Airport am Niederrhein ist einer der beiden beliebtesten deutschen Flughäfen für Marokko-Reisende“, teilen die Verantwortlichen des Flughafens mit. Alleine im Jahr 2019 habe der Airport Weeze auf dieser Route mehr als 100.000 abfliegende Gäste gezählt. Nur vom Flughafen Frankfurt aus seien mehr Passagiere in das Königreich geflogen.

  • Der Betrieb am Flughafen Weeze zieht
    Zahlen in Weeze entwickeln sich positiv : Airport: Etwas Licht am Horizont
  • Die irische Fluglinie Ryanair steuert aktuell
    Optimismus am Flughafen Weeze : Gute Buchungen vor Fronleichnam
  • Eine Maschine der belarussischen Fluggesellschaft Belavia
    Start- und Landeverbot der EU : Belarussische Fluggesellschaft Belavia stellt Flüge nach Deutschland ein

„Wir sind sehr froh, dass der Reiseverkehr mit Marokko nun wieder Fahrt aufnimmt. Seit Jahren ist das Land für unseren Flughafen und seine Gäste eine wichtige Destination“, sagt Sebastian Papst, Geschäftsführer des Airport Weeze.

(RP)