1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Verdienstkreuz für Angelika Meyers in Weeze

Weeze : Auszeichnung für die „Lagermutter“

Landrat Wolfgang Spreen überreichte Angelika Meyers das vom Bundespräsident verliehene Verdienstkreuz am Bande. Gewürdigt wurde ihr jahrzehntelanges Engagement im kulturellen und sozialen Bereich.

Angelika Meyers aus Weeze hat durch ihr jahrzehntelanges Engagement vor allem im kulturellen und sozialen Bereich auszeichnungswürdige Verdienste erworben. Im Rahmen einer Feierstunde wurde ihr von Landrat Wolfgang Spreen das vom Bundespräsident verliehene Verdienstkreuz am Bande überreicht.

Angelika Meyers gehörte von 1978 bis 2014 dem Vereinsvorstand des Heimat- und Verkehrsvereins Weeze an und bekleidete 33 Jahre lang das Amt der 2. Vorsitzenden. In dieser Dachorganisation von 43 Vereinen hat sie im Vorstand vielfältige Aufgaben übernommen und den Verein nach außen vertreten. Über 25 Jahre hat sie dort zusätzlich den Familientreff mit Kinderprogramm im Rahmen der Weezer Kirmes auf die Beine gestellt.

Von 1971 bis 1980 war Angelika Meyers Vorsitzende der Katholischen Landjugend Weeze. Neben den Tätigkeiten im Vorstand war sie insbesondere der Theatergruppe verbunden. Außerdem engagierte sie sich seit 1986 im Rheinischen Land-Frauenverband und war dort ab 1998 Vorstandmitglied im Ortsverband Hülm/Helsum. Als Beisitzerin organisierte sie in den Jahren 2007 bis 2015 unter anderem Ausflüge sowie verschiedene Veranstaltungen. Zuvor wachte sie als Kassiererin über die Finanzen des Landfrauen-Verbandes.

  • Straelen : Verdienstkreuz am Bande für Otto Weber
  • Wegberg : Verdienstkreuz für einen Vorreiter
  • Kreis Kleve : Landrat Wolfgang Spreen nimmt zum Thema Stellung

 Seit 1997 nimmt Angelika Meyers Vorstandsaufgaben innerhalb der Leichtathletikabteilung des TSV Weeze wahr. Etwa zehn Jahre lang organisierte sie ein mehrtägiges Trainingslager für Kinder, wobei sie als „Lagermutter“ für alle Kinder und Betreuungspersonen jederzeit hilfsbereite Ansprechpartnerin war. Seit dem Jahr 2002 bis heute ist sie für die Kasse und die Finanzen in der Leichtathletikabteilung zuständig.

Neben diesen Aufgaben war sie zudem in der Kirchengemeinde im Pfarrgemeinderat aktiv, dem sie insgesamt 16 Jahre angehörte. Acht Jahre davon als dessen Vorsitzende.

Angelika Meyers ist bekannt für ihr gutes Gespür im Umgang mit ihren Mitmenschen und ihre stete Ansprechbarkeit. Sie gilt als sehr verlässlich und hilfsbereit, ohne auf eine Gegenleistung zu schauen. Die Ordensträgerin steht für die Menschen, die nicht im Fokus stehen möchten, sondern die im Stillen Gutes tun und für die Gesellschaft unverzichtbar sind.

Im Jahr 2013 ist Angelika Meyers für ihr breit aufgestelltes Engagement mit dem Bürgerpreis der Gemeinde Weeze ausgezeichnet worden.

Landrat Wolfgang Spreen dankte Angelika Meyers für ihren beispielhaften jahrzehntelangen Einsatz in den verschiedenen Ehrenämtern zu Gunsten ihrer Mitmenschen und wünschte ihr weiterhin die nötige Energie und Freude an ihren vielfältigen Aufgaben. Die Feierstunde fand in der Alten Schmiede statt.