1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Vandalen treten Postkasten in Kevelaer ab: Briefe liegen offen herum

Vandalismus in Silvesternacht in Kevelaer : Unbekannte treten Briefkasten ab: Polizei sichert Post

Ein Zeuge hat in der Silvesternacht an der evangelischen Kirche in Kevelaer einen Postkasten gefunden. Darin lag eine ganze Reihe von Briefen.

Wer vor Silvester Briefe in den Postkasten an der Bachstraße geworfen hat, muss damit rechnen, dass sie vielleicht gar nicht ankommen. Denn der Briefkasten ist in der Nacht zu Neujahr demoliert und abgerissen worden.

Wie die Polizei berichtet, war in der Nacht ein Zeuge gegen 1.10 Uhr an der evangelischen Kirche vorbeigekommen, wo der Briefkasten steht. Er sah den Kasten am Boden liegen, in dem viele Briefe waren. Der Zeuge rief die Polizei, die die Post sicherte und mit zur Wache nahm. Am nächsten Morgen brachten die Beamten die Briefe zur Poststelle.

Ob Post fehlte oder Umschläge durch die Feuchtigkeit beschädigt seien, könne man nicht sagen, so ein Polizeisprecher. Man gehe davon aus, dass es sich um Vandalismus und nicht um Diebstahl handelt. „Sonst hätte der Täter vermutlich die ganze Post mitgenommen“, so die Polizei. Nach derzeitigem Stand sei außer dem demolierten Briefkasten kein weitere Schaden entstanden. Der Behälter ist vermutlich abgetreten worden.

Wer etwas beobachtet hat oder Briefe zu Silvester in den Kasten geworfen hat, sollte sich mit der Kripo in Goch unter 02823 1080 in Verbindung setzen.

(zel)