Kevelaer: Urbanus-Kita: Raumluft wird stetig kontrolliert

Kevelaer: Urbanus-Kita: Raumluft wird stetig kontrolliert

Schimmel im St.-Urbanus-Kindergarten sorgt wie berichtet für Aufregung. Woher der Befall kommt, ist offen. Fest steht, dass eine Sanierung in Angriff genommen werden muss. Die Frage ist, was kurzfristig unternommen werden soll.

Im Jugendhilfeausschuss informierte Sozialdezernent Marc Buchholz, dass es Mitte November noch einmal eine Ortsbegehung gegeben habe. Daran hatten auch Vertreter des Gesundheitsamtes und der Firma teilgenommnen, die die Raumluft untersucht. Anschließend wurde festgelegt, was unternommen werden muss, um einen unbedenklichen Weiterbetrieb bis zur Sanierung zu gewährleisten. So wird es unter anderem regelmäßige Untersuchungen der Luft auf Schimmelsporen geben, um Veränderungen schnell zu erkennen.

Pfarrer Andreas Poorten vom Träger St. Antonius berichtete, dass gerade erst wieder ein Raumluftgutachten für den gesamten Kindergarten in Auftrag gegeben sei. Am 14. Dezember wolle man alle Eltern über den aktuellen Sachstand informieren. Derzeit läuft der Betrieb weiter.

  • Kevelaer : Filter sollen Schimmel im Kindergarten beseitigen

Wie berichtet, sind im Kindergarten Geräte aufgestellt worden, die die Luft reinigen. Das Gesundheitsamt hatte erklärt, dass der Betrieb weiterlaufen kann, falls bestimmte Maßnahmen getroffen werden. Einmal soll regelmäßig gelüftet werden. Außerdem werden die Böden täglich feucht gewischt.

(zel)