Bundesstraße gesperrt: Unfall legt Verkehr zwischen Goch und Weeze lahm

Bundesstraße gesperrt: Unfall legt Verkehr zwischen Goch und Weeze lahm

Am Samstagmittag kam es zu einem schweren Unfall auf der Strecke zwischen Goch und Weeze.

(RP) Wie die Polizei meldet, fuhr ein 44-Jähriger mit seinem schwarzen Mazda auf der Bundesstraße 67 in Richtung Weeze. An der Anschlussstelle Goch der BAB57 ordnete er sich nach den Polizeiangaben ordnungsgemäß auf der Linksabbiegerspur mit Fahrtrichtung Nijmegen in den Niederlanden ein.

Beim Abbiegen habe der 44-jährige Mann allerdings nicht den Vorrang eines 25-jährigen Autofahrers aus den Niederlanden beachtet. Der war laut Polizei auf der B9 aus Weeze kommend in Richtung Goch mit seinem grünen Ford Fiesta unterwegs. An der Einmündung kam es zum Zusammenprall der Autos.

  • Fahrer außer Lebensgefahr : Auto bei Unfall in Weeze in zwei Teile zerrissen

Die beiden Fahrer wurden bei dem Aufprall verletzt und kamen ins Krankenhaus. Für die Aufräumarbeiten nach dem Unfall wurde die Strecke für mehr als eine Stunde in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Es kam zu langen Staus auf beiden Fahrspuren.