Unbekannter bedroht junge Frau in Kevelaer mit Pistole

Überfall in Kevelaer : Unbekannter bedroht junge Frau mit Pistole

Ein Jugendlicher hat eine 24-Jährige mit einer Waffe bedroht, als sie den Parkplatz an der Luxemburger Galerie verlassen wollte. Der Täter ist flüchtig.

Die Polizei spricht von einem „sehr ungewöhnlichen Vorfall“, für die betroffene Frau muss es die Horrorvorstellung gewesen sein. Nach Angaben der Polizei wollte die 24-Jährige aus Kevelaer Samstag kurz vor Mitternacht den Parkplatz hinter der Luxemburger Galerie verlassen. Sie stoppte an der Schranke und ließ die Fensterscheibe herunter, um die Parkkarte in den Automaten zu schieben. Da bemerkte sie, dass an der Beifahrerseite ein jugendlich aussehender Mann stand. Er hatte eine Pistole in der Hand, die er halbhoch hielt. Er bedrohte sie mit der Waffe, sagte aber kein Wort, sondern machte nur mit der linken Hand eine winkende Bewegung.

Als sich die Schanke öffnete, fuhr die junge Frau an. In diesem Moment bekam sie einen Riesenschreck, weil die Beifahrerscheibe zersplitterte. Sie gab Gas, fuhr davon und sah noch, wie der Mann zu Fuß in unbekannte Richtung flüchtete. Die Frau blieb glücklicherweise unverletzt.

Sie alarmierte die Polizei, die die Ermittlungen aufgenommen hat. „Noch ist offen, wie die Scheibe zersplittert ist“, sagt Polizeisprecher Michael Ermers. Die Beamten haben im Auto und am Tatort weder eine Patronenhülse noch ein Projektil gefunden. Die Frau hatte auch keinen Schuss gehört. Daher geht die Polizei davon aus, dass die Scheibe eher durch einen Schlag eingedrückt wurde. Möglich sei, dass der Mann mit der Pistole zugeschlagen habe.

Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen für den Vorfall. Der Täter soll 15 bis 16 Jahre alt gewesen sein. Er war 1,60 bis 1,65 Meter groß und hatte eine normale Statur. Er trug einen Kapuzenpulli und eine dunkle Hose. Die Kapuze hatte er über den Kopf gezogen.

Um was für eine Pistole es sich handelt, ist offen. Möglich sei auch, dass es eine Schreckschusswaffe gewesen ist. Das Ganze sei sehr ungewöhnlich, da der Mann nichts gesagt habe und sich auch an die Beifahrertür gestellt habe.

Die Polizei hofft, mit Hilfe von Hinweisen den Fall aufklären zu können. Hinweise nimmt die Kripo in Kalkar unter der Telefonnummer 02824 880 entgegen.