Klimabeauftragte für Kevelaer: Umweltbeauftragte für die Stadt Kevelaer ist am Start

Klimabeauftragte für Kevelaer : Umweltbeauftragte für die Stadt Kevelaer ist am Start

Seit dem 1. Juli gibt es mit Nina Jordan eine feste Ansprechpartnerin für Umweltangelegenheiten bei der Wallfahrtsstadt Kevelaer.

Angeregt wurde die Installation dieser Funktion durch einen Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, die sich für die zahlreichen Initiativen und Projekte – beispielsweise in den Bereichen Insektenschutz, Klimafreundlichkeit, Vermeidung von Plastikmüll, Blühstreifen, Vermeidung von geschotterten Vorgärten, Schutz vor Auswirkungen von Starkregen-Ereignissen – eine einzige Ansprechperson wünschte.

Durch Informations- und Öffentlichkeitsarbeit für die Bereiche Umwelt-, Arten-, Naturschutz und Nachhaltigkeit trägt die neue Umweltbeauftragte dazu bei, die städtischen Beschäftigten sowie die Bürger dahingehend zu sensibilisieren, Umweltbelastungen zu verringern und im besten Fall zu vermeiden.

„Die neue Aufgabe passt hervorragend zu meiner Tätigkeit als Klimaschutzbeauftragte“, so Nina Jordan. „Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz sind eng miteinander verzahnt und bedingen sich in vielen Bereichen gegenseitig. Ich freue mich daher, meinen jetzigen Aufgabenbereich noch enger mit Umweltthemen verbinden zu können.“

Die Umweltbeauftragte Nina Jordan ist zu den regelmäßigen Öffnungszeiten im Rathaus unter folgenden Kontaktdaten zu erreichen: Telefon: 02832 122740 und per E-Mail unter der Adresse: nina.jordan@kevelaer.de.

Mehr von RP ONLINE