1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Tierpark Weeze sucht Fotos der Besucher für Kalender

Bilder für Kalender über Tierpark Weeze gesucht : Tiere im Fokus der Kamera

Der Tierpark Weeze will erstmals einen Kalender mit Motiven von der Anlage herausbringen. Dafür werden die schönsten Bilder der Besucher gesucht. Die Auswahl an Motiven ist auf dem Gelände groß, schließlich leben hier 400 Tiere.

Wer durch den Tierpark geht, trifft bei schönem Wetter zahlreiche Besucher. Viele haben eine Tüte Futter für die Tiere in der Hand, aber fast genauso viele ein Smartphone, um ein Foto der Vierbeiner zu schießen.

Den Tieren scheint beides zu gefallen, und manchmal hat der Besucher fast den Eindruck, Esel oder Alpaka würden sich in Pose werfen, wenn sich jemand mit Kamera nähert. Auch Tierparkleiterin Marie-Christine Kuypers kennt die Fotobegeisterung der Besucher. Daher hatte sie bereits seit einiger Zeit die Idee im Hinterkopf, doch mal einen kleinen Fotowettbewerb zu starten.

Beliebt: die Frischlinge Foto: Evers, Gottfried (eve)

Jetzt ist es so weit. Der Tierpark sucht die schönsten Bilder aus der Anlage. Daraus soll dann ein Fotokalender entstehen. Jeder kann seine Beiträge einschicken, ein Teil ist bereits angekommen, und Marie-Christine Kuypers ist überrascht von der Auswahl. „Ich habe gedacht, dass wir vor allem Bilder der Esel bekommen würden, denn die sind neben den Ziegen wohl unsere gefragtesten Fotomotive.“

Blickfang Alpaka Foto: Latzel

Aber offenbar haben die Besucher auch ganz andere Tiere ins Herz geschlossen. So finden sich beispielsweise auch Fotos der Wildschweine unter den bereits eingereichten Arbeiten. Die Tierpark-Leiterin würde sich freuen, wenn sich in dem Kalender später ein möglichst breites Spektrum wiederfindet.

Zottelig: Poitou-Esel Foto: ja/Tierpark Weeze

Vorgabe ist lediglich, dass die Bilder einen Bezug zum Tierpark haben, ideal wäre natürlich wenn darauf auch ein Tier zu sehen wäre. Wer das Kaninchen zuhause fotografiert, wird keine Chance haben, in den Kalender zu kommen, wie Marie-Christine Kuypers schmunzelnd erläutert: „Ich kenne bei uns jedes Tier und merke sofort, wenn das Bild nicht hier aus dem Tierpark ist.“

Und eigentlich muss ja auch niemand woanders Fotos für den Kalender machen. Denn die Auswahl auf der Anlage in Weeze ist groß genug. Im Tierpark leben 400 Tiere aus über 50 Arten. Da gibt es die zotteligen Poutou-Esel, die zutraulichen, immer hungrigen Ziegen oder die grünen dünnen Heuschrecken. Für Vielfalt ist also gesorgt.

Das Foto sollte ein Querformat sein, damit es auch als Kalenderbild geeignet ist. Nötig ist auch eine möglichst hohe Auflösung, da sonst ein Druck nicht möglich ist. Tiere oder Personen dürfen nicht zu nahe am Rand des Bildes zu sehen sein, denn für den Druck muss ein Rand von drei Millimetern pro Seite eingerechnet werden.

Eine Jury aus Tierpark und Gemeinde wird die zwölf Fotos auswählen. Die „Sieger-Fotografen“ erhalten als Preis einen Kalender mit ihrem Lieblingsbild. Ende November sollen die Kalender dann zu haben sein. Gestaltet werden sollen sie als Familienkalender mit viel Platz für Termine. „Schließlich soll der Kalender nicht nur schön, sondern auch praktisch sein“, sagt die Tierpark-Leiterin.

Der Kalender soll natürlich auch Werbung für die Anlage machen. Der Eintritt ist frei und daher ist der Tierpark auch auf Unterstützung angewiesen. Die Einrichtung kann über Spenden oder die Übernahme von Patenschaften für Tiere unterstützt werden. Mehr Informationen hierzu gibt es auf der Internetseite des Tierparks unter www.tierparkweeze.de