1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Theaterchor Niederrhein zog als „Christmas Carol Singers“ durch Kevelaer

Theaterchor Niederrhein und die „Christmas Carol Singers“. : Nostalgie und Gesang in Kevelaer

Gelungene Premiere: Am Wochenende verwandelten sich die Mitglieder des Theaterchors Niederrhein in die „Christmas Carol Singers.“ Die weihnachtlichen Lieder erklangen auch in den Geschäften der Innenstadt.

Ein zauberhaftes Format hatte sich der Theaterchor Niederrhein für die Adventszeit überlegt. Auf Anregung von Nicole Wagener vom City-Management Kevelaer schlüpften rund 30 Mitglieder in Kostüme aus der Zeit von Charles Dickens und seiner Weihnachtsgeschichte. Seit September haben die Kreativen fleißig im „Hotel zu den goldenen und silbernen Schlüsseln“ genäht. Stoffe wurden gesponsert, hinzu kam der ein oder andere alte Vorhang, der immerhin noch als Umhang dienen konnte. Während die Damen mit einer hübschen Haube windgeschützt gekleidet waren, trugen die Männer einen Zylinder.

Die Sprecherinnen Christina Derix und Marloes Lammerts hatten inständig gehofft, dass in Bezug auf das Wetter „Maria ihren Mantel ausbreitet“. Für den Nikolaustag hat es nicht geklappt, was aber der Stimmung innerhalb der Chorgemeinschaft keinen Abbruch tat. Vom Probenlokal „Hotel Goldener Apfel“ aus gingen zunächst zwei Gruppen mit jeweils 15 Sängern in unterschiedliche Richtungen. Die Leckerkörbchen wurden bei Edeka dank deren großzügigen Spenden mit Schoko-Nikoläusen, Mandarinen und Nüssen gefüllt.

Beim Advents- und Krippenmarkt wurden die „Christmas Carol Singers“ von „Marktmeister“ Winfried Janssen erwartet. Bei der Premiere waren auch Amelie und Romi dabei, die im Kinderchor mit weiteren acht Kindern von Johannes Stammen und Elie Wakeem seit einem Monat angeleitet werden. Es nieselte, aber „Leise rieselt der Schnee“ wurde singend als Wunsch vor der lebendigen Krippe vorgetragen. Schnell merkten die Gruppen, dass sie als große Gemeinschaft stimmlich besser rüberkommen.

Auch im Supermarkt wurde lautstark gesungen: Die „Christmas Carol Singers“ zu Gast bei Edeka. Foto: Norbert Prümen (nop)

Bei „We wish you a merry christmas“ traf man sich im Museumsdurchgang und platzierte sich kurzerhand gemeinsam auf der Hauptstraße vor dem Haus Nr. 29, das sich von der Front her gut in das viktorianische Zeitalter fügte. Beim „Alle Jahre wieder“ kam der Nikolaus vorbei und bedankte sich für das Engagement mit einer Verbeugung. „O du fröhliche“ klang ihm auf seinem weiteren Weg durch die Straßen hinterher. Eine Winnekendonkerin erinnerte sich beim Gesang an das Jahr 1973, als sie in Kevelaer einen Bauplatz suchten und schon damals die emotionale Atmosphäre der Wallfahrtsstadt so schön fanden.

Mit „Joy to the world“ ging es durch den Drogeriemarkt Müller. „Freude unterm Christbaum“ war eine Freude für die Musikerlebniswelt von Annegret Welbers, die den Theaterchor Niederrhein als eine „großartige kulturelle Geschichte“ sieht und deshalb auch gerne unterstützt. Für Optik Mayer gab es ein „Gloria“ und auch die Kunden vom Modehaus Kaenders lauschten entzückt dem „Ding, dong, merrily on high“.