Weeze: Teilnehmerrekord beim Schlammlauf

Weeze: Teilnehmerrekord beim Schlammlauf

Mud Masters 2017: So war der Obstacle-Run in Weeze

Der sportliche Spaß im Schlamm wird immer beliebter. Mehr als 20.000 Teilnehmer haben sich jetzt schon für die "Mud Masters" am Flughafen Weeze im Mai angemeldet. Neu im Programm sind die "24 Hours Games".

Laufen an sich ist diesen Sportlern zu wenig. Sie wollen nicht nur schnell sein und sich auspowern, sie haben auch noch Freude daran, sich in den Matsch zu werfen. Diese Besonderheit gab der Veranstaltung, die bald zum fünften Mal stattfindet, ihren Namen: Mud Masters. Am 5., 6. und 12. Mai werden sich bei dem ganz besonderen Hindernislauf auf dem Eventgelände des Airport Weeze rund 20.000 Teilnehmer aneinander messen. "Damit haben wir einen neuen Rekord aufgestellt, auf den wir sehr stolz sind", freut sich Veranstalter André Skwortsow, der im Vorjahr 15.000 Läufer begrüßen durfte. Während am 5. Mai bereits alle Startgruppen ausgebucht sind, können sich Abenteuerlustige für Sonntag, 6., und Samstag, 12. Mai, noch anmelden.

Für diejenigen, die sich bereits angemeldet haben, dürfte es besonders interessant sein, dass das Mud-Masters-Team gleich sieben neue Hindernisse entwickelt hat, die auf dem Gelände des Airports Weeze ihre Premiere feiern. Beispielsweise der "Wave Maker", bei dem sich die Läufer im Wasser über riesige, sich drehende Nudelhölzer wälzen müssen. Oder der "Mud Drop", der die Teilnehmer sehr dreckig zurücklässt, da sie zunächst eine Röhre hochklettern und anschließend in Matsch springen müssen.

Im "Rolling Monkey" sind Armmuskulatur und Griffkraft gefragt, während es im "Brain Freeze" in eiskaltes Wasser geht. "Wir haben viel Arbeit investiert, um diese neuen Hindernisse zu realisieren. Dabei haben wir neben unseren eigenen Ideen auch die Wünsche der Teilnehmer berücksichtigt", erklärt André Skwortsow.

Wie in den vergangenen Jahren können die Teilnehmer zwischen verschiedenen Distanzen wählen: sechs, zwölf, 18 und 42 Kilometer. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr können auch die Kleinen in diesem Jahr wieder an den Start gehen. Bei der "Mud Masters Family Edition" am 6. Mai sind Kinder ab sechs Jahren eingeladen, mit ihren Eltern oder einer volljährigen Begleitperson den Schlamm zu erobern. "Im vergangenen Jahr hatten wir hierfür 800 Anmeldungen, nun sind es schon 3500 - eine tolle Entwicklung", so Skwortsow.

  • Emmerich : Über 20.000 Läufer bei "Mud Masters"

Wem der Kick der Hindernisse alleine noch nicht reicht, für den könnte die "Mud Masters Night Shift" eine Herausforderung sein. Der Startschuss für den Parcours - wahlweise über zwölf, 18 oder 42 Kilometer oder aber über neun Stunden - erfolgt um Mitternacht. Neu im Programm sind die "24 Hours Games", die aus drei Teilen bestehen: einem 18-Kilometer-Lauf, einem Sprintelement und dem Neun-Stunden-Parcours der Night Shift. Ein Schlamm-Spektakel rund um die Uhr.

Wer noch am Mud Masters Obstacle Run in Weeze teilnehmen möchte, kann sich über die Website www.mudmasters.de für die verschiedenen Startgruppen am Sonntag, 6., und Samstag, 12. Mai, anmelden. Angesprochen sind nicht nur Leistungssportler; auch unerschrockene Hobbygruppen dürfen sich gerne melden. Firmen, Freundeskreise, Kegelclubs, Elternstammtische - alle willkommen.

Seit über sechs Jahren finden die Mud-Masters-Hindernisläufe in Deutschland und den Niederlanden statt.

Nach einem ersten Rennen im niederländischen Haarlemmermeer kamen Biddinghuizen, der Airport Weeze und Scheveningen als weitere Austragungsorte hinzu und bilden inzwischen die größte Obstacle-Run-Serie der Welt. Insgesamt nehmen nach Veranstalterangaben jährlich rund 50.000 Läufer an den verschiedenen Mud Masters-Hindernisläufen teil.

(RP)