1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Stiftung Heimatforschung und Heimatpflege der Volksbank für Projekte

Stiftung unterstützt Vereine : 19.250 Euro für das Brauchtum

Die Stiftung der Volksbank für Heimatforschung und Heimatpflege unterstützt lokale Projekte. Auf den Beiratsvorsitzenden Johannes Snelting folgt Rainer Killich.

Jährlich fördert die Stiftung der Volksbank an der Niers Projekte und Initiativen rund um Kultur, Tradition, Geschichte und Bräuche für die Region. Der Vorsitzende des Stiftungsbeirates, Johannes Snelting, stellte die verschiedenen Projekte vor und gab die jeweiligen Fördersummen bekannt. Insgesamt wurden in diesem Jahr 19.250 Euro ausgeschüttet.

Die größte Unterstützung erhielt mit 2500 Euro die St.-Johannes- Bruderschaft Kengen für die Restaurierung der historischen Marien-Kapelle. Über jeweils 1500 Euro freuten sich insgesamt vier Vereine: Der Arbeitskreis Weezer Heimatgeschichte für die Erstellung eines Jahrbuchs, der Historische Verein für Geldern und Umgegend für die Einbindung von Farbfotos im Geldrischen Heimatkalender, der Heimatverein Goch für den Druck des Buches „Trinkfreudige Gocher“ sowie die St.-Johannes-Schützenbruderschaft Weeze als Hilfe bei der Restaurierung der St.-Jan-Kapelle. 1200 Euro stellte die Stiftung dem Verein für Gartenkultur und Heimatpflege aus Schaephuysen zur Verfügung für die Erstellung einer Schautafel zur Geschichte des Dorfes.

  • In Weeze laufen die Beratungen über
    Die große Frage: Sparen oder Investieren : Haushalt: der Wunschzettel der Parteien
  • Wiel Aerts (3.v.l.) von der Euregio
    Heimatverein-Netzwerk im Erkelenzer Land : „Ein guter Nachbar ist ein edel Kleinod“
  • André Meuser im Trikot des TSV
    2. Handball-Bundesliga : Meuser reist erstmals mit Dormagen zu seinem Heimatverein

Mit jeweils 1000 Euro bedacht wurden der Förderverein Herrlichkeitsmühle Issum und der Förderverein Steprather Mühle in Walbeck für Erneuerungsarbeiten an den Mühlen.

Über 900 Euro Förderung für den Erhalt historischer Höfebezeichnungen freute sich der Heimat- und Verschönerungsverein Veert. Mit einem Zuschuss von 750 Euro macht der Kirchenchor Broekhuysen sich an die Restaurierung seiner Vereinsfahne. Darüber hinaus wurden weitere 14 Vorhaben mit einer Gesamtsumme von 5900 Euro gefördert (mit Einzelbeträgen zwischen 200 und 500 Euro).

Im Anschluss an die Stiftungsmittelvergabe wurde Johannes Snelting nach über einem Vierteljahrhundert als Mitglied und späterer Vorsitzender des Beirates aus dem Gremium verabschiedet. Johannes Janhsen bedankte sich für Sneltings ehrenamtlichen Einsatz. Als Sneltings Nachfolger ist Rainer Killich aus Kevelaer einstimmig vom Stiftungsbeirat zum Vorsitzenden gewählt worden. Als neues Mitglied begrüßt der Beirat Ulrich Francken aus Weeze.

Die im Jahr 1994 gegründete Stiftung der Volksbank an der Niers für Heimatforschung und Heimatpflege vergibt jährlich Stiftungsmittel zielgerichtet an Vereine und Institutionen, mit denen Projekte aus den Bereichen Heimatgeschichte, gewachsenen Traditionen sowie religiöses und profanes Brauchtum gefördert werden. In den vergangenen 27 Jahren wurden so 590 Ideen mit fast 500.000 Euro gefördert.

(RP)