Stau bei Parookaville nicht zu vermeiden

Parookaville : Stau nicht zu vermeiden

Besucher berichten von langen Wartezeiten. Polizei und Veranstalter sehen keine größeren Probleme.

30.000 Tagesbesucher kamen jeweils an allen drei Tagen zum Festival. Das führte natürlich zum Stau. Besucher berichteten, sie hätten in der Nacht zu Sonntag Stunden warten müssen, um die Heimfahrt antreten zu können.  Von Seiten der Polizei hieß es, dass von größeren Problemen nichts bekannt sei. Stau bei der Abfahrt von solchen Großveranstaltungen sei normal.

„Wir können die Einschätzung der Polizei nur bestätigen. Die Erfahrungen aus der Abreise am Freitag haben wir direkt umgesetzt und mit baulichen und organisatorischen Maßnahmen den Verkehrsfluss optimiert“, so Philip Christmann vom Festivalteam auf Anfrage unserer Redaktion. „Dadurch lief der Samstagabend überwiegend reibungslos ab. Selbstverständlich kann es zum Ende einer Großveranstaltung zu Wartezeiten auf den Parkplätzen kommen, wie etwa bei jedem Bundesligaspiel auch.“

(zel)
Mehr von RP ONLINE