1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Stadtfest in Kevelaer wurde vom Verein Inside Kevelaer organisiert.

Stadtfest Kevelaer : Trödel, Tanz und viel Musik

Am Samstag wurde in Kevelaer das dritte Stadtfest gefeiert. Die Veranstalter von „Inside Kevelaer“ ziehen begeistert Bilanz.

Beim dritten Anlauf des Kevelaerer Stadtfestes gab es keinen Grund für schlechte Laune. Besonders in den letzten Jahren hatte das jährliche Fest „von Bürgern für Bürger“ einen Eindruck hinterlassen und lockte auch am Wochenende die Kevelaerer in das Herz der Stadt, zum Peter-Plümpe-Platz. Viele Besucher, darunter Kinder, viele Jugendliche und die ganze Familie, waren begeistert und lobten den Umgang mit den Menschen und die Auswahl des Programms, das für jedermann geschaffen war. Auch Veranstalter Udo Fischer von „Inside Kevealer“ ist stolz auf den Ablauf und hat nichts zu meckern. „Es ist alles perfekt gelaufen. Wir sind stolz auf die Tradition, die sich in diesem Fest entwickelt.“

Auch die Bürger Kevelaers freuten sich über die gute Stimmung besonders in den späteren Stunden des Abends. „Dieses Fest ist für Jung und Alt perfekt organisiert und mir gefällt wie auch die Jugend mit eingebunden wird“, sagt Mika van Dijk über die Live-Auftritte und besonders auch das auffallend angenehme Arbeitsklima während der Veranstaltung. Die Spielaktionen und Präsenz der Vereine bewirkten, dass auch schon im Nachmittag eine gute Stimmung auf dem Platz herrschte. Auch die Thekencrew berichtete, es gab immer jemanden der tanzte, egal zu welcher Zeit.

  • Bürgermeister Dominik Pichler eröffnete mit Oranisator,
    Stadtfest war ein großer Erfolg : Kevelaer feiert im Sonnenschein
  • Schon beim Stadtfest 2017 kamen die
    Stadtfest in Kevelaer : Stadtfest in Kevelaer geht am Samstag in die dritte Runde
  • Stadtfest Kevelaer Die ersten vier Fotos:
    Kevelaer : Stadtfest in Kevelaer: Anmelden und mitmachen

Genau wie im vergangenen Jahr standen um die Bühne vor dem Rathaus einige Bierwagen, Imbisstände, ein Popcornstand und viele andere Verkaufsstände wie der von Edeka oder der Bäckerei Vloet. Weiter Richtung Hauptstraße gab es außerdem ab 8 Uhr morgens einen Trödelmarkt. Sponsoren der diesjährigen Ausführung waren unter anderem „Butzon und Bercker“, Edeka Brüggemeier, Gartencenter Breuer, die Malteser, der Verkehrsverein Kevelaer und noch viele mehr.

Das Stadtfest begann gegen 11 Uhr mit einer Eröffnung durch Bürgermeister Dominik Pichler, der direkt einen erfrischenden Auftakt in den Tag gab. „Wie man mich kennt, weiß, dass ich kein Mann von großen Reden bin“, scherzte er und begrüßte die Künstler und Zuschauer mit einem knappen Eröffnungswort. Er wies auf die Anwesenheit der Vereine hin und kündigte die ersten Künstler der Live-Bühne, den Männergesangsverein, an. Er wünschte allen Teilnehmern viel Glück mit dem Wetter, was auch bis zum Abend keine Probleme bereitete.

Nach dem Auftakt durch den Männerchor folgten viele weitere begeisternde Acts wie Clown Pepe oder der Chor von Christian Franken aus St. Antonius Kevelaer. Ab 15 Uhr spielten „Fairytale for Fred“, eine Kölner Band mit Ursprung aus Kevelaer, die mit ihren selbstgeschriebenen Songs Stimmung auf die Bühne brachten. Es folgten Karl Timmermann, „Zehn nach 12“ aus Hamburg, Chrisi Maas mit Hans Ingenpass, Rahel Maas von „The Voice of Germany“, „Mr. Wally“ und schließlich zum Schluss „Fairground Funhouse“. Die siebenköpfige Coverband begeisterten mit ihrer musikalischen Genauigkeit, Perfektion und erschuf eine ausgelassene Stimmung in der Menge durch ihre Bühnenshow. Die Band brachte die Zuschauer durch Klassiker in Pop und Rock zum Feiern. Besonders gegen Abend konnte man von einem vollen Erfolg für die das diesjährige Event sprechen.