Stadt Kevelaer sucht Pflegefamilien für Kinder und Jugendliche

Jugendhilfe in Kevelaer : Stadt Kevelaer sucht Pflegefamilien für Kinder

Die Stadt sucht nach Familien, die bereits sind, Kinder oder Jugendliche aufzunehmen.

Seit 2017 ist der Pflegekinderdienst im Jugendamt von Kevelaer als Spezialdienst wieder eingerichtet. Seitdem sind Susanne Vermeer und Frank Schnickers für die Anliegen und Probleme von Pflegekindern im Stadtgebiet zuständig. Zum Aufgabengebiet gehören neben der Beratung der bereits bestehenden Pflegefamilien auch die Akquise von neuen potenziellen Pflegefamilien. Denn es kommt immer wieder vor, dass Kinder und Jugendliche aus den verschiedensten Gründen nicht mehr bei ihren leiblichen Eltern leben können.

Eine Pflegefamilie stellt für die Kinder und Jugendlichen eine Alternative zur Heimunterbringung dar und ist im Vergleich dazu von einer engeren Beziehung zum Kind oder Jugendlichen geprägt. Dementsprechend vielfältig ist die Anforderung an die Pflegeeltern, die sich für eine solche Aufgabe entscheiden, denn jedes einzelne dieser Kinder und Jugendlichen bringt sein eigenes Päckchen mit. Der Pflegekinderdienst sucht daher Paare oder auch Einzelpersonen, die sich vorstellen können, ein Kind oder einen Jugendlichen bei sich aufzunehmen und ihm Geborgenheit, Stabilität und verlässliche Beziehungen zu geben. Die Voraussetzungen, die solche Personen mitbringen sollten sind Freude am Zusammenleben, Erfahrung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen, Belastbarkeit, Einfühlungsvermögen sowie ein Verständnis für die jeweilige Vorgeschichte der Kinder und Jugendlichen. Dabei werden die Pflegeeltern durch den Pflegekinderdienst ständig begleitet, unterstützt und beraten.

Für Interessenten gibt es an jedem zweiten Donnerstag im Monat von 17 bis 19 Uhr die Möglichkeit, sich über die Aufgaben von Pflegeeltern beraten zu lassen. Anmeldung bei Susanne Vermeer, Telefon 02832 122614, E-Mail: susanne.vermeer@kevelaer.de.

Mehr von RP ONLINE