Spendenaktion für Oscar in Kevelaer gestartet

„United for Oscar“ : Spendenaktion für Oscars langen Kampf gegen den Tumor

Kevelaererin hat Spendenaktion für das Kind ihres Schulfreundes gestartet.

Mit einem dringenden Anliegen meldete sich Simone Müller bei der Rheinischen Post. Der Sohn ihres ehemaligen Schulfreundes Jens Förster ist an Krebs erkrankt. Die gebürtige Kevelaerin hat nun einen Spendenaufruf für Oscar gestartet.

Für den Jungen änderte sich am 23. Dezember 2016 alles. Die Diagnose: Neuroblastom Stufe vier. Neuroblastome sind bösartige‎ Tumoren und die dritthäufigste Krebserkrankung bei Kindern. Damit begann ein ganz neuer Lebensabschnitt für den damals dreijährigen Oscar. Er hatte bereits starke Schmerzen in den Beinen und drastischen Leistungsabfall, als die Eltern mit ihm einen Kinderarzt aufsuchten. Vermutungen auf Rheuma oder eine Knochenentzündung veranlassten die Untersuchung durch ein MRT.

Eines Abends wurden die Schmerzen jedoch so unerträglich, dass das Elternpaar Förster seinen Sohn in die Notaufnahme brachte. Er wurde weiterhin mit Schmerzmittel behandelt, bis die Diagnose kam: Metastasen in den Unterschenkeln, Oberschenkeln, der Hüfte, der Wirbelsäule, der Schulter, dem Schädel und dem Knochenmark.

Am 27. Dezember kommt Oscar ins Krankenhaus, am 30. beginnt die Chemotherapie. Es folgen fünf weitere Chemotherapien, Oscar liegt jeweils eine Woche im Krankenhaus. Es folgen eine Tumorentfernung und die Entfernung der Nebenniere. Außerdem erhielt Oscar eine Stammzellentransplantation.

Im September 2017 galt Oscar bei einer Nachuntersuchung als tumor- und metastasenfrei. Rund fünf Monate später wurde bei einer Routineuntersuchung ein neuer Tumor auf der rechten Seite des Brustkorbes entdeckt. Es folgte eine weitere Tumor-OP.

Die Krankheit ist mit den Heilmethoden in Deutschland nun nicht mehr heilbar. Oscars letzte Chance liegt in Barcelona. Eine in New York entwickelte und in Barcelona praktizierte Immuntherapie verspricht große Heilungserfolge. Die 200.000 Euro teure Behandlung wird jedoch nicht von den deutschen Krankenkassen übernommen. Nun wartet Oscar sehnsüchtig darauf, seine letzte Chance nutzen  zu können.

Die Freude war nicht von langer Dauer. Im Februar 2018 war die Krankheit zurück. Foto: Jens Foerster

Daher bittet Simone Müller aus Kevelaer um Spenden. So kann geholfen werden: Ohne Spendenbescheinigung: donation@unitedforoscar.com oder direkt unter www.paypal.me/unitedforoscar. Oder mit Spendenbescheinigung (gilt nur für Deutschland): Verein für Krebskranke und Chronischkranke Kinder Darmstadt, IBAN: DE13 5085 0150 0000 7810 53, Verwendungszweck: “Oscar”, sowie deine Anschrift (für die Spendenbescheinigung). Mehr Informationen unter  www.unitedforoscar.com.

Mehr von RP ONLINE