„Unendliche Geschichten – Die Buchsammlung Juliane Metzger“: Sonderausstellung wird verlängert

„Unendliche Geschichten – Die Buchsammlung Juliane Metzger“ : Sonderausstellung wird verlängert

„Unendliche Geschichten – Die Buchsammlung Juliane Metzger“ bleibt bis 26 Januar.

Die Welt der Bücher scheint unendlich zu sein. Mit ihr eng verknüpft sind die eigenen Erinnerungen aus der Kindheit, denn jeder Mensch verbindet mit ihr ganz besondere Geschichten und einprägsame Bilder aus der Kinder- und Jugendliteratur. Wer war also nicht in Versuchung, dem Struwwelpeter die Haare zu kämmen, sich mit der Raupe Nimmersatt durch die verschiedensten Leckereien zu futtern, und wer feierte nicht in Pippi Langstrumpfs Villa Kunterbunt die lustigsten Partys? Diese Vergnügungen noch einmal aufleben zu lassen, dazu möchte das Niederrheinische Museum einladen. Es freut sich bekanntzugeben: Wegen der großen Nachfrage wird die aktuelle Sonderausstellung „Unendliche Geschichten – Die Buchsammlung Juliane Metzger“ bis zum 26. Januar verlängert. Das teilte das Niederrheinisches Museum für Volkskunde und Kulturgeschichte am Montag mit. Eine zusätzliche Sonderführung zur ausgestellten Kinder- und Jugendliteratur wird am Samstag, 18. Januar, um 15 Uhr (fünf Euro pro Person) stattfinden.

Wer so lange nicht warten möchte, sei zu den gewohnten Öffnungszeiten auch vor und zwischen den Feiertagen (Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr) willkommen. Silke Wegerich vom Kevelaerer Museum: „Zudem kann man auch am 2. Weihnachtstag und an Neujahr das Museum von 10 bis 17 Uhr besuchen. Am 24., am 25. und am 31. Dezember bleibt unser Haus geschlossen.“