Prothesen für Hündin ohne Pfoten Yumi kämpft sich ins Leben zurück

Niederrhein · Das Schicksal der Hündin mit abgetrennten Pfoten ist vielen nahe gegangen. Inzwischen hat der Vierbeiner Prothesen bekommen und kommt damit bereits gut zurecht. Auch neue Freunde hat er gefunden.

Wer die vier Hunde beim wilden Spiel sieht, muss schon ganz genau hinschauen. Nur dann ist zu sehen, dass die kleine hellbraune Hündin, die quietschfidel mitten in der Meute tobt, so seltsame lindgrüne Teile an den Beinen hat. Es sind spezielle Prothesen, die überhaupt erst dafür sorgen, dass die kleine Yumi so durch die Gegend tollen kann. Denn die Hündin hat keine Pfoten mehr. Sie sind abgetrennt und das Schicksal der kleine  Hündin ist vielen am Niederrhein zu Herzen gegangen. Unbekannte hatten das Tier in einer Box an der Straße zurückgelassen. Eine Zeitungsbotin fand das verängstigte Tier, das die Polizei schließlich in die Tierherberge Kamp-Lintfort brachte.