1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Seelsorger zünden in Kevelaer im Auftrag Kerzen an

Aktion zur Coronakrise : Seelsorger zünden im Auftrag Kerzen an

Weil viele wegen der Coronakrise zuhause bleiben, gibt es jetzt das Angebot, dass Seelsorger für andere Menschen Kerzen am Kapellenplatz anzünden.

„Wir sehen uns hier in Kevelaer vor der besonderen Herausforderung, dass gerade das Gnadenbild mit der Trösterin der Betrübten in diesen Tagen für die Menschen Hilfe und Orientierung sein kann“, so Bastian Rütten, theologischer Referent der Wallfahrt. Aus diesem Grunde hat die Wallfahrtsgemeinde eine Aktion ins Leben gerufen, die an eine lebendige Tradition hier am Gnadenort anknüpft. Zahlreiche Menschen kommen über das ganze Jahr nach Kevelaer, um hier am Gnadenbild eine Kerzen in ihren persönlichen Anliegen anzuzünden. Ab sofort bieten die Seelsorger an Sankt Marien an, eine Kerze für jemanden zu entzünden. Wer ein solches Anliegen hat, kann sich unter kerze@wallfahrt-kevelaer.de oder unter Priesterhaus Kevelaer, Kapellenplatz 35, 47623 Kevelaer melden. Dieses Angebot ist kostenlos. Wer möchte, ist zu einer Spende zur Misereor-Aktion eingeladen.

Einmal am Tag entzünden die Seelsorger alle Kerzen und sprechen ein Gebet auf dem Kapellenplatz. „Wir hoffen“, so die Initiatoren Wallfahrtsrektor Kauling, Kaplan Christoph Schwerhoff und Pastoralreferent Bastian Rütten, „dass wir durch dieses Zeichen auch eine Möglichkeit bieten in diesen Zeichen seine Anliegen und Sorgen hier in Kevelaer vor Gott und die Mutter Gottes zu tragen“.

Täglich von montags bis samstags um 11.30 Uhr sowie samstags um 18.30 Uhr wird eine Heilige Messe aus der Basilika auf unserer Internetseite www.wallfahrt-kevelaer.de und über den Sender EWTN übertragen. Die Messe am Samstag um 18.30 wird zusätzlich von Radio Horeb übertragen.

Das Fenster der Gnadenkapelle ist bereits vor der Wallfahrtssaison täglich von 6.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Von außen besteht Gelegenheit zum persönlichen und fürbittenden Gebet. Ein Zugang zum Gnadenbild im Inneren der Kapelle ist derzeit nicht möglich, wohl aber ein Zutritt der Kapelle selber.

(RP)