1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Kevelaer: Schönes Gemeinschaftserlebnis in Wetten

Kevelaer : Schönes Gemeinschaftserlebnis in Wetten

Als der letzte Ton von "Tochter Zion" verklungen war, riss es die Besucher von ihren Plätzen. Mit stehenden Ovationen zollten sie dem Musikverein "Eintracht Wetten" und dem Kirchenchor "Cäcilia Wetten" Respekt, Anerkennung und Dank für ein großartiges gemeinsames Adventskonzert.

In der St.-Petrus-Kirche Wetten waren am Sonntagnachmittag beinahe alle Plätze besetzt, als die Aktiven um Peter Peeters und Brigitte Lehnen zum Zuhören und Mitsingen einluden. "Yellow mountains", "Nun kommt der Heiden Heiland", "Macht hoch die Tür", "Last Christmas" und – nicht zu vergessen – "Tochter Zion" machten das wechselseitige Programm von Bläsern und Chor aus.

Einen Textbeitrag gab es dazu außerdem von Diakon Berthold Steeger.

Der abschließende Applaus gab allen Mühen Recht: Dieses Gemeinschaftsprojekt war durchweg gelungen und hatte zahlreiche Menschen auf das Weihnachtsfest eingestimmt. Mit dem Ende des Adventskonzerts waren die guten Taten allerdings noch nicht vorüber. Denn vor der Kirche warteten Natascha Eickens und Petra Poguntke mit ihren Männern auf die Fans von Glühwein und Kakao. Der Erlös aus dieser Nach-Konzert-Aktion geht an die Kevelaerer Bürgerstiftung "Seid einig", die Kindern in finanzieller Not unter die Arme greift.

"Vor zwei Jahren haben wir schon einmal einen Glühweinstand aufgebaut", schilderte Petra Poguntke, "das kam so gut an, dass wir das wiederholen wollten." Gesagt, getan. Und während beim ersten Mal die "Aktion Lichtblicke" von dem Erlös profitiert hat, sollte das eingenommene Geld nun für die Bürgerstiftung vorgesehen werden.

Darüber hinaus freuten sich die zahlreich erschienenen Konzertbesucher über das nette Beisammensein im Anschluss an die weihnachtliche Einstimmung im Gotteshaus. Schließlich war die Gemeinde auch zum Mitsingen aufgefordert – da sollten die Besucher ihren dritten Advent auch noch bei einem gemütlichen Plausch ausklingen lassen.

(kare)