1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Kevelaer: Schloßstraße wegen Glasfaserausbau gesperrt

Kevelaer : Schloßstraße wegen Glasfaserausbau gesperrt

Damit Kervenheim auf die Datenautobahn kann, ist mitten im Ort erst einmal Stillstand angesagt. Die Schloßstraße ist aktuell komplett gesperrt, weil dort die Firma Deutsche Glasfaser Leitungen verlegt. "Hier müssen wir auch die Straße aufreißen, und daher musste die Strecke jetzt gesperrt werden", erläutert Unternehmenssprecherin Carina Hartung. Die Straße ist nämlich sehr eng und ohnehin nur als Einbahnstraße ausgelegt. Daher war es nicht möglich, den Bereich auch während der Arbeiten frei zu halten.

Wer jetzt in den Ortskern will, muss dadurch jetzt teilweise mehrere Kilometer Umleitung fahren. Die Strecke ist ausgewiesen und führt über die Sonsbecker Straße auf die Schloss-Wissener-Straße, dann über die Autobahn hinweg und von hinten über die Uedemer Straße zurück in den Ort. Auf jeden Fall soll die Schloßstraße eine Woche gesperrt bleiben, so die Behörde Straßen NRW.

Insgesamt baut Deutsche Glasfaser rund vier Wochen in Kervenheim. Etwa 400 Haushalte werden in dieser Zeit an das schnelle Internet angeschlossen. Ausgebaut wird in Kervenheim der eigentliche Dorfkern. Auch wer sich jetzt noch für einen Vertrag entscheidet, bekommt den Anschluss kostenlos ans Haus gelegt. Das sorgt für Kritik bei manchem, der früh einen Vertrag geschlossen hatte, weil es hieß, dass das später etwas kosten würde. "Während der jetzt laufenden Arbeiten ist es aber noch möglich, kostenlos Verträge abzuschließen. Wer früher einen Vertrag unterzeichnet hat, hat den Vorteil, dass bei ihm die Leitung früher angeschlossen wird", sagt Carina Hartung.

(zel)