Line-Up für Festival in Weeze Fanta 4 kommen zu San Hejmo 2023

Weeze · Nach der Premiere in diesem Jahr gehen die Organisatoren des Festivals am Airport 2023 gleich in die Vollen. Das Spektakel findet an zwei Tagen statt. Wir verraten, warum auch Ratenzahlung bei den Tickets möglich ist und welche Stars auftreten werden.

San Hejmo Line-up 2023: Die Stars spielen in Weeze
18 Bilder

Die Stars für San Hejmo 2023

18 Bilder
Foto: Evers, Gottfried (eve)

Bei der Premiere werden die Organisatoren vermutlich noch ordentlich Herzklopfen gehabt haben. Denn ausgerechnet in einer Zeit, in der Konzerte ausfallen und große Shows abgesagt werden, wagten die Parookaville-Macher den Schritt, mit einem zweiten großen Festival an den Start zu gehen. San Hejmo fand 2022 zum ersten Mal statt und zog rund 20.000 Zuschauer. Für die Organisatoren das Zeichen, dass ein zweites Festival am Airport funktionieren kann. Daher stand schnell fest, dass es auch 2023 ein „Heiliges Zuhause“ geben wird, was „San Hejmo“ übersetzt bedeutet. Und dann soll alles noch eine Nummer größer sein. Das Festival wird über zwei Tage gehen, vier Tage lang kann gecampt werden. Freitag und Samstag, 18. und 19. August, spielen die Bands, von Donnerstag bis Sonntag läuft das Camping.

Und bei den Stars geht das Festivalteam jetzt richtig in die Vollen: Die erste Riege der deutschen Musikszene wird aufgefahren. Die Fantastischen 4 sind ebenso mit dabei wie Alligatoah, RIN und Apache 207. Marteria, bereits Headliner bei der San-Hejmo-Premiere, wird erneut in Weeze auftreten.

Sido ist bereits einige Kilometer weiter in Moyland aufgetreten. Jetzt kehrt er in den Kreis Kleve zurück und wird in Weeze am Airport auf der Hauptbühne spielen.

San Hejmo: Das sind die Outfits der Fans 2022
21 Bilder

Das sind die Outfits von San Hejmo

21 Bilder
Foto: Kautz/Clarissa Kautz

Auf der Mainstage werden auch die Ravensburger Indie-Band Provinz, der britische Singer-Songwriter Tom Gregory sowie die österreichische Kult-Rock’n’Roll-Band Wanda spielen. Mit dabei ist auch die Berliner Songwriterin Cloudy June, die Popkünstlerin der nächsten Generation Esther Graf, die Indierock-Debütanten des ablaufenden Jahres Kaffkiez, die mit rauen, treibenden Klängen und schlauen Texten begeistern, sowie der Sprechgesang-Tausendsassa Majan.

Und das soll nur der erste Schwung von Künstlern sein. Weitere Musiker sollen in der Zeit bis zum Festival präsentiert werden.

Neben einer neuen Hauptbühne bietet das San-Hejmo-Festival auch wieder eine Bühne für elektronische Musik. Hierfür sind bereits Alle Farben, David Puentez, Lari Luke und Lost Identity bestätigt. Gerade diese Künstler zeigen die enge Verbindung zu Parookaville, das vom gleichen Team organisiert wird.

Auch die Party Stage und die verrückte WG-Party werden 2023 für das Festivalwochenende zurückkehren.

Erstmals wird es möglich sein, die Karten auch in Raten zu bezahlen. „Wir wollen damit den Fans in der aktuellen Gesamtsituation entgegenkommen“, heißt es vom Festival-Team. Gezahlt werden kann der Preis in drei Raten, Zinsen fallen nicht an.

Der Vorverkauf ist am Sonntag gestartet. Für die erste Wochenendausgabe des Festivals gibt es reguläre Tagestickets (je 119 Euro) sowie ein Wochenendticket (179 Euro), wahlweise mit vier Tagen Camping (229 Euro).

Die VIP-Tickets für das Festivalwochenende beinhalten erstmals auch ausgewählte Speisen und Getränke, erhältlich in der VIP-Area an der Hauptbühne. Sie sind sowohl ohne (399 Euro) als auch mit (449 Euro) Camping erhältlich. Alle Ticketpreise gelten ab dem Vorverkaufsstart für die erste Ticketphase. Wenn die ausverkauft sind, startet die nächste Phase mit höheren Preisen.

Es wird einen großen Campingplatz geben. Ob es wie bei Parookaville dort auch eine Möglichkeit zum Einkaufen geben wird, ist noch offen.

Infos und Tickets gibt es unter www.sanhejmo.com

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort