1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Kevelaer: Rettung von Bercker ist gescheitert

Kevelaer : Rettung von Bercker ist gescheitert

Die Rettung der Kevelaerer Traditionsdruckerei Bercker ist gescheitert. Wie Insolvenzverwalter Dirk Hammes am Freitag mitteilte, wurde kein Käufer für das Unternehmen gefunden. Insgesamt sind 196 Mitarbeiter betroffen.

Wie Insolvenzverwalter Hammes mitteilte, hatte er rund 90 Investoren kontaktiert, sechs Interessenten hatten ein Übernahmeinteresse signalisiert. "Trotz intensiver Gespräche hat jedoch kein Interessent ein konkretes Übernahmeangebot abgegeben, eine übertragende Sanierung war daher nicht zu realisieren", heißt es in der Mitteilung des Insolvenzverwalters. Nun kommt es zu einer sogenannten "Ausproduktion". Das Unternehmen wird bis zum Auslauf der Kündigungsfristen der Arbeitnehmer bis zum 30. Juni weitergeführt, dabei wird der Personalbestand sukzessive reduziert. Damit geht die Geschichte des Unternehmens, das 1870 gegründet wurde und nach Unternehmensangaben die drittgrößte Druckerei Deutschlands war, zu Ende.

Betroffen sind insgesamt 196 Mitarbeiter. Dür sie soll ein Sozialplan und ein Interessenausgleich abgeschlossen werden. Die sechs Auszubildenden werden von Schaffrath in Geldern übernommen.