1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Kevelaer: Raub mit vorgehaltener Pistole

Kevelaer : Raub mit vorgehaltener Pistole

Mit vorgehaltener Pistoler zwang ein maskierter Täter am Freitag (16. März) den Inhaber einer Keramikscheune an der Sonsbecker Straße zur Geld-Herausgabe. Anschließend schloss der Täter den Ladeninhaber in einem Nebenraum ein und flüchtete.

Um 05.50 Uhr war der 45-jähriger Ladeninhaber aus Kevelaer in seinem Geschäft an der Sonsbecker Straße, bei dem es sich um eine Keramikscheune mit integrierter Postfiliale handelt, mit dem Einräumen von Ware beschäftigt, als plötzlich ein maskierter Täter die Scheune betrat. Unter Vorhalt einer dunklen Pistole zwang er den 45-Jährigen zur Herausgabe des Geldes. Anschließend schloss er den Geschäftsinhaber in einen Nebenraum ein und flüchtete zu Fuß. Der Geschädigte konnte kurze Zeit später die Polizei informieren.

Der Täter ist ca. 180 cm groß, kräftig und hat einen rundlichen Kopf. Er sprach akzentfreies Deutsch. Bei Tatausführung trug er eine schwarze Sturmhaube mit einem Sehschlitz und einen Bundeswehrtarnanzug.

Es handelt sich nach dem 16. August 2005 und dem 07. Juni 2011 um den dritten Überfall auf das gleiche Objekt. Hinweise bitte an die Kripo Kalkar unter Telefon 02824/880.