"Q-Base 2017" in Weeze: Shuttletransfer statt Stau

Weeze: "Q-Base" in Weeze: Shuttletransfer statt Stau

Nach "Parookaville" ist "Q-Base" ein weiteres großes, regelmäßig stattfindendes Festival in Weeze. Das Musikevent mit annähernd 30.000 Besuchern startet am Samstag, 9. September, um 17 Uhr und dauert bis Sonntag, 10. September, 7 Uhr. Veranstaltungsort ist das Flughafengelände in Weeze. Auf insgesamt zwölf Bühnen treten rund um die Uhr verschiedene Künstler auf. Mit lauten Beats und spektakulären Bühnengestaltungen sollen auch diesmal wieder viele junge Menschen angelockt werden.

Die Anreise dürfte am Samstag bei der Größe der Veranstaltung zu einem Thema werden. Denn wenn man an Parookaville im Juli zurückdenkt, erinnert man sich an ein großes Verkehrsaufkommen und damit verbunden an Wartezeiten an den neuralgischen Zufahrten.

Doch laut der Gemeinde Weeze soll das am Samstag kein Problem sein, denn das "Q-Base" könne man nicht mit der Verkehrssituation bei Parookaville vergleichen. Trotz mehrerer Tausend Besucher, die am Wochenende auf dem Airport-Gelände ausgelassen feiern werden, wird der Verkehr rund um das Flughafengelände nicht großartig eingeschränkt sein.

  • Kevelaer : Mitsingen auf den Stufen der Basilika

Die niederländischen Veranstalter bieten ihre Tickets in einer Kombination mit einem Shuttletransfer an, folglich sind mehr Busse zu erwarten, die den Verkehr nicht behindern werden, was Erfahrungen aus den vergangenen Jahren belegen. Etwas erhöht wird der Verkehr dennoch sein, das lasse sich nicht verhindern, heißt es seitens der Gemeinde Weeze.

(RP)
Mehr von RP ONLINE