Kevelaer: Präsident Hermann Voß: Abschied nach 30 Jahren

Kevelaer: Präsident Hermann Voß: Abschied nach 30 Jahren

Die Bürgerschützen-Gesellschaft Kevelaer 1881 hat alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Sonntag, 25. März, 19 Uhr, ins Vereinslokal "Goldener Apfel" eingeladen.

Traditionell starten die "Bürger" mit einem gemeinsamen Abendessen bevor die Versammlung anschließend satzungsgemäß ihren Lauf nimmt. In diesem Jahr erwartet die Mitglieder eine Versammlung, die ganz im Zeichen des Dankes für den scheidenden Präsidenten Hermann Voß steht.

Präsident Hermann Voß stellt nach mehr als 30 Jahren sein Amt zur Verfügung. Schon durch die "Uniform" wollen "seine" Schützenbrüder das äußere Zeichen der Besonderheit dieses Abends nach außen dokumentieren. Im Anschluss an die Versammlung werden sich alle zum gemeinsamen Foto aufstellen.

An diesem Abend werden selbst die Neuwahlen zum Vorstand nur zu einem Teil der Jahreshauptversammlung, zumal die Staffelübergabe vom scheidenden Präsidenten und dem amtierenden Vorstand gut vorbereitet wurde.

  • Hünxe : Bürgerschützen Hünxe: Winterfest erstmals in Gesamtschule

"An diesem Abend steht der Abschied und Dank an unseren scheidenden Präsidenten Hermann Voß und seinem langjährigen Adjutanten Gerd ,Schnucki' Aengenheyster im Vordergrund der Jahreshauptversammlung", sind sich die Vorstandsmitglieder einig.

Gerd Aengenheyster hatte bereits im vergangenen Jahr die Position des Adjutanten zur Verfügung gestellt, um den Nachfolgenden den Einstieg in die Verantwortung für die Gesellschaft zu erleichtern. So sollen die Neuwahlen eine konsequente Fortführung einer geordneten Übergabe der Vorstandsarbeit sein. "Wir hoffen auf eine gute Teilnahme an der Versammlung und einen geselligen Abend im Zeichen des Dankes und zur Unterstützung des neuen Vorstandes", so die formulierte Meinung bei der Vorbereitung des Abends.

(RP)