Polizei nimmt Kupferdiebe in Kevelaer fest

Kriminalität in Kevelaer : Polizei nimmt Kupferdiebe in Kevelaer fest

In den vergangenen Wochen haben immer wieder Kupferdiebe in Kevelaer zugeschlagen. Jetzt konnte die Polizei drei besonders dreiste Täter festnehmen. Eine Nachbarin  hatte in der Nacht zu Samstag gegen 2.30 Uhr mehrere Unbekannte beobachtet, die sich mit Taschenlampen an der Fassade einer Altenpflegeeinrichtung auf der Friedensstraße zu schaffen machten.

Die Frau alarmierte die Polizei.

Als die Streife eintraf, stellten die Beamten fest, dass ein zwei bis drei Meter langes Kupferfallrohr herausgeschnitten und gestohlen worden war. Unmittelbar in Tatortnähe nahm die Polizei drei 28 bis 35 Jahre alte Männer aus Kevelaer fest. Bei der Durchsuchung der Fahrradtasche fanden die Polizisten Tatwerkzeug, Teile der Beute und ein verdächtiges Pulver, bei dem es sich um Rauschgift handeln könnte. Nicht nur das Kupfer war geklaut, auch das Fahrrad hatte das Trio entwendet.

Ob die drei Männer auch für weitere Taten in Kevelaer in Frage kommen, das sollen jetzt die weiteren Ermittlungen der Kripo klären. Die Daten würden verglichen, Zusammenhänge geprüft, heißt es. Das Trio ist erst einmal wieder auf freiem Fuß. Alle haben einen festen Wohnsitz, daher habe kein Haftgrund bestanden.

(zel)