1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Kevelaer: Polizei hebt Drogenplantage in Gocher Industriegebiet aus

Kevelaer : Polizei hebt Drogenplantage in Gocher Industriegebiet aus

57-Jähriger soll im großen Stil Cannabis angebaut haben. 600 Pflanzen standen kurz vor der Ernte.

Die Polizei hat einen 57-jährigen Mann aus Goch festgenommen, der beschuldigt wird, in einer Lagerhalle an der Siemensstraße Cannabis im Wert von 50 000 Euro angebaut zu haben. Die Fahnder hätten am Dienstag nach eingehenden Ermittlungen zugeschlagen, heißt es von der Polizei. So habe man zunächst Hinweise von anderen Behörden erhalten, dann Ermittlungen im Umfeld des Grundstücks durchgeführt. Der 57-Jährige hatte die Werkhalle, die teilweise zur Wohnung umgebaut war, gemietet. So konnte er direkt bei der Plantage wohnen und übernachten.

Die 70 Quadratmeter große Anlage bestand aus zwei Räumen mit jeweils zwei Anbauflächen. Während in einem Raum die Ernte von insgesamt 16 Kilogramm Marihuana bereits zum Trocknen ausgebreitet war, befand sich im zweiten Raum noch die Aufzucht von 600 Pflanzen, die kurz vor der Ernte stand. "Die Anlage war hochprofessionell", sagt Polizeisprecherin Manuela Schmickler. So war sie mit Heizlüftern und Wärmelampen ausgerüstet, Folien sorgten dafür, dass von außen niemand hineinschauen und die Wärme von innen nicht entweichen konnte.

  • In Mettmann wurden bei einer ersten
    Illegale Plantage in Mettmann : Polizei stellt rund 1500 Cannabispflanzen in ehemaligem Hotel sicher
  • Die Polizei fand schnell den gestohlenen
    Mit gestohlenem Auto : 20-jähriger Unfallfahrer mit Bierflasche am Steuer erwischt
  • Eine Blaumeise in einem Garten (Symbolfoto).
    Tipps für Tierfreunde : So locken Sie Vögel in Ihren Garten

Die Polizei traf den 57-jährigen Verdächtigen noch in der Werkhalle und konnte ihn an Ort und Stelle festnehmen. Nach seiner Vernehmung wurde er am Folgetag der Haftrichterin vorgeführt, die einen Haftbefehl erließ. Er soll der Polizei vorher nicht bekannt gewesen sein, befindet sich in Untersuchungshaft in der JVA Kleve. Die Cannabisplantage in Goch war dabei nicht die einzige, die in den vergangenen Tagen am Niederrhein ausgehoben werden konnte. Wie die Polizei Duisburg mitteilt, konnte sie am Mittwoch 3000 Pflanzen in einem Haus in der Nähe der A 42 sicherstellen. Hier brachte ein Hinweis aus der Bevölkerung die Polizei auf die Spur. Auch in Duisburg konnte die Kripo den 49-jährigen Betreiber an Ort und Stelle festnehmen.

(RP)