1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Kirche: Pfarrerin Irene Gierke eingeführt

Kirche : Pfarrerin Irene Gierke eingeführt

Bereits seit September ist sie im Amt. Am Wochenende führte Superintendent Hans-Joachim Wefers die Geistliche in Weeze ein. Sie wurde von der Gemeinde herzlich willkommen geheißen.

Ihre neue Pfarrerin begrüßte die evangelische Kirchengemeinde in Weeze am Wochenende. Irene Gierke ist bereits seit September im Amt und hatte in den vergangenen zwei Monaten schon Gelegenheit, ihre neue Gemeinde etwas kennenzulernen. Sie wurde herzlich von den Gemeindemitgliedern empfangen. In einem Gottesdienst wurde sie feierlich eingeführt. Eine volle Kirche, viel Kerzenlicht und eine tolle Atmosphäre erwartete sie. „Es ist einfach nur schön“, beschrieb sie das Gefühl, nun in Weeze als Pfarrerin tätig zu sein. „Ich wurde freundlich von allen aufgenommen und wir sind miteinander alle auf einem sehr guten Weg.“

Irene Gierke ist bereits seit Januar 2014 im Kirchenkreis als Pfarrerin mit besonderem Auftrag tätig. Diese Aufgabe umfasste Vertretungsdienste sowie Konfirmandenunterricht. Nachdem ihr Vorgänger Johannes Fries in den Ruhestand entlassen wurde, stellte sich die Frage, wer die Nachfolge übernehmen könnte. Gierke war bereits Pfarrerin in Uedem. Im Zuge dessen verbanden sich Uedem und Weeze pfarramtlich. Nun ist Irene Gierke sowohl für die Gemeinde Uedem als auch für Weeze zuständig. „Ich wollte gerne hier am Niederrhein bleiben“, erzählte Gierke. „Daher bin ich sehr glücklich, dass mir diese Perspektive angeboten wurde.“

  • Irene Gierke war bislang für Uedem
    UEDEM/WEEZE : Pfarrerin Gierke wird offiziell ins Amt eingeführt
  • Irene Gierke war zuletzt in Uedem
    Evangelische Kirchengemeinde Weeze : Eine fröhliche Pfarrerin mit Bodenhaftung
  • Meerbusch : Neue Pfarrerin für evangelische Gemeinde Büderich

Die gebürtige Neusserin ist neu in Weeze. „Es gibt noch Straßennamen, die man nicht kennt und Gepflogenheiten, die man kennenlernen muss, aber man fühlt sich schon sehr gut aufgenommen.“ Sie hofft zudem auf eine gute Zusammenarbeit der sechs Gemeinden in der Region West. „Ich hoffe, dass wir eine Heimat geben und als Gemeinde lebendig bleiben können.“ Weeze zählt 1500 Mitglieder in der evangelischen Gemeinde, die nun eine neue Pfarrerin haben.

Im Anschluss an den Einführungsgottesdienst wurde zu einem gemütlichen Beisammensein im Weezer Gemeindehaus bei Kaffe und Kuchen geladen. Hier wurden auch einige Grußworte gehalten. Bürgermeister Ulrich Franken lobte Gierkes Engagement, das sie schon in den vergangenen Wochen bewiesen hat. Auch auf der Weezer Kirmes begeisterte sie mit ihrer Begrüßungsrede und ihrer freundlichen Art. „Wir haben eine sympathische neue Pfarrerin“, fasste es Marco Scuderi vom Heimat- und Verkehrsverein Weeze gut zusammen. Auch Pastor Martin Niesmann und einige weitere Anwesende hielten Grußworte für die neue Pfarrerin.

Die gesamte Atmosphäre und Stimmung sowohl in der Kirche als auch im Gemeindehaus zeigten die große Sympathie zwischen Irene Gierke und den Gemeindemitgliedern aus. Mit Gierke hat Weeze eine engagierte, sympathische und menschennahe neue Pfarrerin.