Peter-Plümpe-Platz Kevelaer – Ideen zur Umgestaltung gesucht

Bürgerbeteiligung : Ideen für den Peter-Plümpe-Platz gesucht

Im Rahmen der Stadtkernerneuerung Kevelaers soll auch der Peter-Plümpe-Platz attraktiver gestaltet werden. Die Stadtverwaltung steigt nun in den Planungsprozess ein. Dafür werden in einem ersten Schritt Wünsche und Anregungen aus der Bürgerschaft gesammelt.

Aus den Ergebnissen entsteht dann das Grundgerüst für die eigentliche Gestaltungsplanung.

Für die Durchführung des ersten Schrittes wurde das Büro Stadt- und Regionalplanung Dr. Jansen GmbH beauftragt. Das Büro begleitet den Beteiligungsprozess zum Peter-Plümpe-Platz und führt dazu Gespräche sowie verschiedene Veranstaltungen durch, um ein möglichst breites Spektrum an unterschiedlichen Meinungen aus der Bürgerschaft aufzunehmen.

Der wesentliche Einstieg in die Diskussion mit der Bevölkerung ist die erste „Bürgerkonferenz“ am Donnerstag, 23. Mai, von 19 bis 21 Uhr im Konzert- und Bühnenhaus. Dazu sind alle Bürger eingeladen. Bürgermeister Dominik Pichler: „Das weltliche Zentrum in unserer Innenstadt betrifft uns alle. Jeder sollte die Gelegenheit nutzen, uns seine Vorstellungen zu nennen. Naturgemäß können nicht alle Anregungen umgesetzt werden, aber natürlich kommt es hier auch auf den Willen der Bürgerschaft an.“

In der Bürgerkonferenz werden der bisherige Sachstand und die Rahmenbedingungen kurz erläutert. Danach können die Bürger ihre Ideen und Wünsche einbringen. Die Teilnehmenden schreiben dabei ihre Beiträge auf Karten und heften diese an Stellwände oder kleben diese auf große Luftbilder. Es ist ausreichend Zeit für das Gespräch mit Mitarbeitern der Wallfahrtsstadt Kevelaer, von Stadt- und Regionalplanung Dr. Jansen GmbH sowie ihren Mitbürgerinnen und Mitbürgern eingeplant.

Weiter steht für alle Bürger von Freitag, 24. Mai, bis Sonntag, 26. Mai, (Freitag und Samstag von 10 bis 16 Uhr, Sonntag von 13 bis 18 Uhr) ein Info-Pavillon auf dem Peter-Plümpe-Platz. Dort kann an einem Modell sozusagen „live“ geplant und direkt mit Vertretern von Stadt und Moderationsbüro diskutiert werden. Bereits ab 20. Mai startet eine Online-Beteiligung unter www.kevelaer-stadtkernerneuerung.de. Die Online-Beteiligung ist anonym, kostenlos und läuft bis zum 20. Juni. Die Online-Aktion sowie alle weiteren Beteiligungsaktionen leisten einen wichtigen Beitrag für ein umfassendes Meinungsbild, auf dem das zukünftige Konzept für den Peter-Plümpe-Platz aufbauen soll. Stadt- und Regionalplanung Dr. Jansen GmbH erarbeitet für den sich anschließenden Planungsprozess Vorschläge. Diese Vorschläge für die zukünftige Umgestaltung werden den Bürgern im Herbst vorgestellt und danach dem Rat zur Abstimmung vorgelegt.

Mehr von RP ONLINE