1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Parookaville Tickets 2019 - der Samstag ist schon ausverkauft

Festival : Parookaville-Karten: Der Samstag ist schon ausverkauft

Wie schon im Vorjahr klappte der Beginn des Ticketverkaufs für das EDM-Festival reibungslos. Der Samstag ist schon ausverkauft.

Selbst als gestern in den ersten Minuten nach 12 Uhr bis zu 20.000 Zugriffe gleichzeitig auf der Ticket-Seite von Parookaville zu verzeichnen waren, hielten die Server dem Ansturm stand. „Der Shop war so leistungsstark wie noch nie“, bilanzierte daher ein gut gelaunter Philip Christmann wenige Stunden nach Beginn des Verkaufs.

Zuvor hatten sich mehr Interessenten als jemals zuvor für das Festival, das im Juli des kommenden Jahres zum fünften Mal auf dem Airport-Gelände stattfinden wird, vorregistriert. In einem ersten Fazit zeigte sich Christmann, der für die Öffentlichkeitsarbeit rund um Parookaville zuständig ist, sehr zufrieden mit dem Verlauf: „Die Pakete für Comfort- und Deluxe-Camping, die schon am Freitag in den Verkauf gegangen sind, sind so gut wie weg, ebenso gut liefen die Hotelpakete. Bei den Tageskarten ist der Samstag jetzt schon ausverkauft.“ Darüber hinaus sei die Nachfrage nach VIP-Karten in diesem Jahr generell groß gewesen. Technisch sei alles perfekt gelaufen, schon acht Minuten nach dem Verkaufsstart habe es in den sozialen Netzwerken die ersten Erfolgsmeldungen glücklicher Kartenbesitzer gegeben.

  • Bilder : Parookaville-Festival 2018 - der erste Tag
  • Festival in Weeze : Parookaville 2018: Die schönsten Eindrücke von Sonntag
  • Fotos : Parookaville 2018 - so war der zweite Tag

Gegen 14.30 Uhr konstatierte Christmann, dass „die erste große Welle vorbei“ war und auch die Zahlungsvorgänge, die immer ein besonders sensibler und sicherheitsverschlüsselter Bereich sind, reibungslos geklappt hätten. Für eine Prognose in Bezug auf die Campsites oder gar Gesamtzahlen war es zu diesem Zeitpunkt aber noch zu früh. „Da sind einfach noch zu viele unterschiedliche Pakete in den Warenkörben, da müssen wir noch etwas abwarten“, sagte Christmann.

Insgesamt 85.000 Karten waren am Wochenende in den Verkauf gegangen.