1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Parookaville in Weeze: Das war der erste Festival-Abend

Parookaville in Weeze : Das war der erste Festival-Abend

Dimitri Vegas & Like Mike, Alesso, Armin van Buuren – die Liste der Electronic-Stars, die den Fans beim Parookaville-Festival am Freitagabend einheizten, ist lang. 25.000 Fans feierten auf dem Flughafengelände in Weeze.

Dimitri Vegas & Like Mike, Alesso, Armin van Buuren — die Liste der Electronic-Stars, die den Fans beim Parookaville-Festival am Freitagabend einheizten, ist lang. 25.000 Fans feierten auf dem Flughafengelände in Weeze.

Bis 6 Uhr am Samstag herrschte auf dem Gelände Vollbetrieb. Auch nach Ende der Auftritte feierten die Fans weiter durch die Nacht. Und auch der Penny-Markt auf dem Gelände erlebte in der Nacht seine Stoßzeit: "Den größten Andrang gab es zwischen 1 und 5 Uhr", sagte Jochen Vogel, Regionalleiter West bei Penny.

Besonders oft gingen Eiswürfelpackungen über die Ladentheke. "Wir haben am Freitag rund 500 Tonnen Eis verkauft", ergänzte Vogel. Pro Stunde hätten die Mitarbeiter 400 bis 500 Festival-Besucher bedient.

Für Aufregung sorgte am Abend ein kleiner Brand am Rande des Festivalgeländes. Offenbar hatten Besucher glühende Kohle in einem Toilettencontainer entsorgt. Die Feuerwehr war schnell zur Stelle und löschte den Brand. Verletzt wurde niemand.

Näheres zum Parookaville lesen Sie hier.

Hier geht es zu den Bildern der ersten Nacht.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Parookaville 2016: Impressionen vom ersten Tag