DJ begeistert auf Bill‘s Factory in Weeze Alle Farben mit Heimspiel bei Parookaville

Weeze · Frans Zimmer alias DJ Alle Farben ist so etwas wie der Stammgast beim Festival. Auf dem Parookaville ist er regelmäßig zu sehen. So war sein Auftritt diesmal.

 Im Jahr 2018 war DJ Alle Farben sogar Trauzeuge bei der Parookaville-Hochzeit (Archivfoto).

Im Jahr 2018 war DJ Alle Farben sogar Trauzeuge bei der Parookaville-Hochzeit (Archivfoto).

Foto: RP/Sebastian Latzel

Für viele „Parookaville-Veteranen“ ist sie so etwas wie die heimliche Mainstage: die Bühne mit dem prägnanten, rot-weiß geringelten Turm mitten auf dem Festivalgelände. Bei der Parookaville-Premiere war Bill‘s Factory die Mainstage. Danach blieb die Bühne erhalten, rutschte zwar von der Kapazität auf den zweiten Platz, aber ist für viele einfach die Signature-Stage des Festivals. Immer mal wieder gibt es kleinere Veränderungen. Aber das Design ist zeitlos, passt bestens in den Parookaville-Steampunk-Zeitreisen-Background. Der Anblick weckt bei vielen Fans immer gleich so etwas wie Heimatgefühle.

Die hatte sicher auch DJ Alle Farben, der Dauergast bei Parookaville ist, und diesmal auf Bill’s Factory auftrat. Und viele wollten Frans Zimmer sehen, wie der DJ mit bürgerlichem Namen heißt. Ab 22.30 Uhr sind es besonders viele Gäste, die vor dem aufwändig gestalteten Bühnenbild ausgelassen tanzen. Für viele ist es keine Frage: Der Auftritt hier ist eines der Highlights auf der zweitgrößten Bühne.

 Alle Farben lieferte einen überragenden Auftritt ab.

Alle Farben lieferte einen überragenden Auftritt ab.

Foto: Anastasia Jakimowicz

Der 37-jährige aus Berlin stammende DJ begeistert die Fans schon seit Jahren auf dem Festival am Weezer Flughafen und fühlt sich dort mittlerweile wie zu Hause. In diesem Jahr brachte er sogar einen Geiger mit auf die Bühne.

Parookaville Festival: Bilder vom Start am Freitag
18 Bilder

So feierten die Besucher am Freitag beim Parookaville

18 Bilder
Foto: Christoph Wegener

Alle Farben ist mit dem Festival eng verbunden, hier war er sogar einmal Trauzeuge bei der Parookaville-Hochzeit. Und ganz in der Nähe in Kevelaer zeigte er in der Gaststätte „Alt Derp“ in Kevelaer bereits vor einiger Zeit, dass er auch ausgezeichnet kochen kann. Dort hatte er den Gästen ein Menü zubereitet und serviert.

Bei Parookaville servierte er dem Publikum zu den Beats die volle Dröhnung Pyrotechnik und Lichteffekte samt amtlichem Konfetti-Regen. Alle Farben präsentierte einen Querschnitt durch seine Hits. Gäste des Festivals hielten Leuchtstäbe in der Hand und wurden so auf den „Drop“ in den Songs vorbereitet, während der Himmel schon dunkel war.

„Ich bin zum ersten Mal hier auf dem Parookaville mit meinen Freundinnen und habe mich auf den Auftritt sehr gefreut. Wir wurden nicht enttäuscht“, so wie Besucherin Sandy Wollenberg ging es vielen.

Der Berliner bringt die riesige Menge aber nicht nur mit seinen eigenen Hits zum Tanzen, sondern auch mit einem Mix aus seinem persönlichen Sound und bekannten Dance-Songs. Die Besucher feierten eine Riesenparty, spielten mit großen Ballons. Alle Farben war auf der Bühne ständig in Bewegung, während Feuer und Nebel aus dem Boden der Bühne in Richtung Himmel schossen. Sein Auftritt endete standesgemäß mit einer Feuershow.

Ein scheint klar: Es wird vermutlich nicht der letzte Auftritt von Alle Farben in der „City of Dreams“ gewesen sein.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort