Parookaville 2018: Warnung vor dem giftigen Eichenprozessionsspinner

Festival in Weeze: Warnung vor Eichenprozessionsspinner an Parookaville-Besucher

Bei der Anreise zum Parookaville-Festival am Wochenende müssen sich die Besucher vorsehen. Entlang der Zufahrten gibt es Eichenprozessionsspinner, deren Haare giftig sind.

Der Landesbetrieb Straßen.NRW Niederrhein hat die Besucher des Festivals in Weeze vor dem Eichenprozessionsspinner gewarnt. Wer zum Festivalgelände fährt, findet entlang der Land- und Bundesstraßen die Nester der Raupen, berichtet Antenne Niederrhein. Sie sitzen in Eichenbäumen und Büschen entlang der Routen.

Aufgrund der giftigen Brennhaare der Raupen können gesundheitliche Beeinträchtigungen auftreten, so beispielsweise Hautausschläge mit Juckreiz oder Reizungen von Schleimhäuten. Anreisende werden gebeten, sich nicht im an den Straßenrändern aufzuhalten oder sie zu betreten.

Mit der ersten Anreiswelle wird am Donnerstag gerechnet, das Festival startet am Freitag, 20. Juli.

(top)
Mehr von RP ONLINE