Parookaville 2017: Ein Brautpaar darf sich in der Festival-Kirche das Ja-Wort geben

Parookaville 2017: Nur ein Brautpaar darf sich offiziell das Ja-Wort geben

Hochzeit auf dem Parookaville-Festival

Als einziges Pärchen durften sich Oliver und Julia Korbach das Ja-Wort auf dem Parookaville-Festival geben – vor einer echten Standesbeamtin. Die Idee ist zunächst aus einer Laune heraus entstanden.

"Kann man ja mal machen", dachten sich Oliver (28) und Julia (25) Korbach, als sie sich bei der Verlosung einer Brauerei für die einzige rechtskräftige Hochzeit auf dem Parookaville-Festival in Weeze beworben haben. In einer kleinen Kirche auf dem Gelände wurden sie am Samstag von Standesbeamtin Birgit Tönnesen getraut.

Während alle anderen, die sich in der Kirche trauen lassen, in Vegas-Manier nur spaßeshalber den Bund fürs Leben eingehen, sind sie nun wirklich verheiratet.

"Wir haben noch nie etwas gewonnen – dann müssen wir da doch zusagen", war ihre erste Reaktion auf die Gewinnbenachrichtigung. Nachdem dann auch Freunde und Familie sie bestärkten, sagten sie tatsächlich zu.

  • Fotos : Parookaville 2017: Impressionen vom ersten Tag

Das Paar hat sich im Moers 2014 kennengelernt, fand rasch zueinander. Julia studiert im Duisburg, Oliver arbeitet in Wuppertal, gemeinsam leben sie im Velbert.

Mehr Berichte vom Parookaville-Festival finden Sie auch auf unserem Instagram-Kanal.

(lai)