1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Kevelaer: Ökumenischer Lazarus-Orden in Kevelaer

Kevelaer : Ökumenischer Lazarus-Orden in Kevelaer

Wallfahrer aus aller Herren Länder bringen im Frühjahr erneut internationales Flair in die Marienstadt: Die "Internationale Wallfahrt 2012" führt den Lazarus-Orden nach Kevelaer. Am Pfingstwochenende steht die Stadt ganz im Zeichen der "Internationalen Wallfahrt" des Ordens des Heiligen Lazarus von Jerusalem, kurz: Lazarus-Orden.

Auf Einladung des Großmeisters des weltweit tätigen Ordens, H.E. Don Carlos Gereda de Borbón, Marquis d'Almazàn, und des Geistlichen Protektors, Seine Seligkeit Patriarch Gregorios III. aus Damaskus, treffen sich von Donnerstag, 24., bis Sonntag, 27. Mai, gut 200 Mitglieder des ökumenischen Ordens in der Marienstadt.

Ob aus Malta, dem Sitz des Ordens, oder aus Irland, ob aus Deutschland, Finnland, Spanien, Nigeria, Kanada oder den Vereinigten Staaten von Amerika — die Mitglieder, Ritter und Damen aus mehr als 20 Nationen nutzen die Pilgerfahrt auch für verschiedene Veranstaltungen des Lazarus-Ordens.

Der Verkehrsverein Kevelaer und Umgebung ist Ansprechpartner für die Einzelanmeldungen der internationalen Besucher. Er wird bei der Ankunft der Gäste als Registrierungsbüro tätig sein und für Fragen der Gäste zur Verfügung stehen.

Zentraler Programmpunkt der Pilgerfahrt des Lazarus-Ordens mit anglikanischen, katholischen, evangelischen und orthodoxen Gläubigen ist die Fußwallfahrt von Kerken-Eyll nach Kevelaer. Am Samstag werden sich alle dazu auf den Weg zum Gnadenbild machen.

Die internationale Pilgerfahrt endet dann mit einer Einladung an alle Teilnehmer zum festlichen Pontifikalamt in der Marienbasilika am Pfingstsonntag.

(RP/rl)