1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Kevelaer: Neuer Seelsorger für das Hospital

Kevelaer : Neuer Seelsorger für das Hospital

Peter Schneider übernimmt im Sommer diese Aufgabe in Kevelaer.

Nach mehr als 14 Jahren als leitender Pfarrer von St. Georg Heiden wird Peter Schneiders Krankenhausseelsorger im Kevelaerer St. Marienhospital werden. Sein neues Amt tritt der 62-Jährige im Sommer an.

Peter Schneiders stammt gebürtig aus Frankfurt / Main. 1982 wurde er zum Priester geweiht. Es folgten Stationen als Aushilfe im Dekanat Wesermarsch und in St. Sebastian Münster (Amelsbüren) sowie als Kaplan in Herz Jesu Wesel und in St. Maria Magdalena Goch.

Ab 1990 wirkte Schneiders als Pfarrer in Pfarreien und Seelsorgeeinheiten in Reken und Geldern. Seine heutige Stelle in Heiden trat er im Jahr 2003 an. Der Ort Heiden liegt im Kreis Borken. Dass Bischof Dr. Felix Genn ihn zum 27. Mai dieses Jahres von dieser Stelle entpflichtet, geschieht auf Schneiders' eigenen Wunsch. Nachdem er von 2006 bis 2008 an einem Fortbildungsangebot im Institut für klinische Seelsorgeausbildung (KSA) in Heidelberg teilgenommen habe, wolle er in diesen Bereich der Seelsorge seinen künftigen Arbeitsschwerpunkt legen.

  • Rene van den Berg in seinem
    Neuer Laden in Kevelaer setzt auf Nudeln : Die frische Pasta auf der Busmannstraße
  • Auf der Gelderner Straße gilt ab
    Die Umsetzung ist auch im Gelderland nicht einfach : Der lange Weg zu mehr Tempo-30-Zonen
  • Der Mann wurde versorgt und in
    Mann wird in Weeze schwer verletzt : Rennradfahrer kollidiert mit Hund in der Dunkelheit

Unabhängig davon sei er den Gläubigen in St. Georg dankbar "für die lange gute und konstruktive Zusammenarbeit auf den verschiedenen seelsorglichen Gebieten. Ich freue mich in der mir verbleibenden Zeit in Heiden auch weiterhin auf ein vertrauensvolles Miteinander", betont Schneiders.

Die frei werdende Pfarrstelle in Heiden wird im Amtsblatt des Bistums ausgeschrieben werden.

(RP)