1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Neuer Rat in Kevelaer bestätigt Bürgermeister und Ortsvorsteher

Neuer Rat in Kevelaer trat zusammen : Jutta Bückendorf ist neue stellvertretende Bürgermeisterin

Im Konzert- und Bühnenhaus der Wallfahrtsstadt kam der neugewählte Rat zusammen, um unter anderem die stellvertretenden Bürgermeister, Ortsvorsteher und Ausschussvorsitzenden zu wählen.

Nur eine Stunde dauerte die erste Sitzung des neugewählten Stadtrats in Kevelaer. Grund dafür war, dass zwischen den Ratsmitgliedern bei allen durchgeführten Abstimmungen große Einigkeit herrschte.

Bei der Wahl der stellvertretenden Bürgermeister folgten sie einstimmig der vorgelegten Beschlussempfehlung. Für die nächsten fünf Jahre bekleidet demnach Jutta Bückendorf von der CDU das Amt der 1. stellvertretenden Bürgermeisterin. Heinz-Peter Angenendt von den Grünen übernimmt die Position des 2. stellvertretenden Bürgermeisters. Hubert van Meegen von der CDU wird von nun an der 3. stellvertretende Bürgermeister der Wallfahrtsstadt sein.

Die Wahl der sechs Ortsvorsteher fiel ebenfalls einstimmig aus. Peter Hohl ist ab jetzt der neue Ortsvorsteher von Kevelaer. Paul Schaffers kehrt auf die politische Bühne zurück und wird Ortsvorsteher in Twisteden. Der Ansprechpartner in Winnekendonk ist in den kommenden Jahren Erich Reiser, und Guido Küppers bekleidet die Position in Wetten. Martin Brandts bleibt der Ortsvorsteher von Kervenheim, außerdem wird Johanna Ambrosius weiterhin für Kleinkevelaer zuständig sein.

Dominik Pichler, der neue und alte Bürgermeister, gratulierte den Amtsinhabern zur Wahl und wurde seinerseits, auf Vorschlag eines Ratsmitglieds, bei der Sitzung noch einmal vereidigt. „Meiner Meinung nach waren die letzten fünf Jahre sehr konstruktiv, und ich freue mich darauf, weiterzumachen“, sagte Pichler, nachdem er den Eid ablegt und seine Urkunde entgegengenommen hatte. Der Bürgermeister betonte in Richtung der anwesenden Ratsmitglieder, er sei immer gesprächsbereit. Die Besetzung der verschiedenen Ausschüsse, Versammlungen und Gremien in der Stadt wurde anschließend einstimmig von den Ratsmitgliedern im Eilverfahren per Handzeichen bestätigt. 

Die zweite Sitzung des Stadtrates findet am Donnerstag, 17. Dezember, um 18.30 Uhr statt.