Nachbargemeinden Weeze und Bergen tauschen sich über die Grenze aus

Nachbargemeinden : Weeze und Bergen tauschen sich über die Grenze aus

Bürgermeister Ulrich Francken und Vertreter der Weezer Bürgerschaft waren in Bergen zu Gast.

Die Gemeinden Bergen und Weeze sind überzeugte europäische Kommunen und treffen sich regelmäßig zum Dialog. Sie besuchen sich gegenseitig und nutzen diese Treffen zur Vertiefung ihrer Zusammenarbeit und Freundschaft. Der jüngste Besuch von Ratsmitgliedern und Mitarbeitern der Gemeinde Weeze fand September in der niederländischen Nachbargemeinde Bergen statt. Bürgermeisterin Manon Pelzer begrüßte Bürgermeister Ulrich Francken und weitere Vertreter der Weezer Bürgerschaft.

Zunächst besuchte die Reisegruppe das Unternehmen Eco-Fuels der Familie Laarakkers. Dies ist ein landwirtschaftlicher Betrieb, der Gemüse produziert und mit den Reststoffen Energie erzeugt. Über eine Biogasanlage und Brauchwassernutzung werden Synergien geschöpft, zudem wird das produzierte Gas eingespeist sowie die gewonnene Energie genutzt. Anschließend gab es im Besucherzentrum „In de Sluis“ im Nationalpark Maasduinen Kaffee und Kuchen sowie Informationen zum Naturzentrum.

Auf dem Weg zu den Orten informierte der Wethouder (Beigeordnete) Anton Splinter über den geplanten Energiepark „Wells Meer“ mit den Komponenten Windkraft und Photovoltaik. Die Gemeinde Bergen wäre somit Energie-autark. Alsdann brachen die deutsch-niederländischen Gäste gemeinsam zu einer Boots-Rundfahrt auf dem Leukermeer auf. Die Bootstour führte die Gruppe zum Jachthafen ’t Leuken, wo eine Präsentation des Jachthafens erfolgte. Abends und zum guten Schluss fand ein gemeinsames Abendessen im Restaurant „Arizona“ in Bergen statt.

Durch den Besuch wurden nicht nur die Einrichtungen in der Nachbargemeinde den Gästen nähergebracht, sondern man bekam eine gute Gelegenheit, sich auszutauschen und die partnerschaftliche Zusammenarbeit zu vertiefen. Denn die beiden Gemeinden pflegen seit vielen Jahren eine enge Freundschaft, die zu vielen gemeinsamen grenzüberschreitenden Projekten geführt hat. Zurzeit ist das Interreg-Projekt „Dynamic Borders“ mit den Themenbereichen „Praktika, Agrifood und Tourismus“ das Steckenpferd der zwei benachbarten Kommunen.

Als Gastgeschenk überreichte Bürgermeister Francken im Namen des Rates, der Verwaltung und der Bürger der Gemeinde Weeze der Gemeinde Bergen eine eingerahmte Grafik mit der Abbildung des neuen Weezer Logos.

Das nächste Treffen der Weezer Verwaltungsspitzen mit den Bergener Kollegen ist im Oktober geplant. Hier wollen sich die Weezer über den Energiepark und die weiteren Ziele und Maßnahmen der wirtschaftlichen Nutzung erneuerbarer Energien informieren lassen sowie erste Überlegungen einer strukturierten Zusammenarbeit in Bauhof und Verwaltung prüfen.

Mehr von RP ONLINE