Kevelaer: Museum Kevelaer in Paris vertreten

Kevelaer: Museum Kevelaer in Paris vertreten

Grafiken des Künstlers Hendrick Goltzius aus der Sammlung Ophey des Museums für Volkskunde und Kulturgeschichte in Kevelaer sind bis zum 11. Februar im Museum Kurhaus in Kleve in der Ausstellung "Hendrick Goltzius und Pia Fries: Protheus und Polymorphia" zu betrachten. Danach gehen zwei Blätter aus der Reihe "Die Himmelsstürmer" aus der Sammlung nach Paris. Das "Musée d'Art moderne de la Ville de Paris" zeigt in seiner Ausstellung "Pia Fries - For Winds" vom 9.

März bis 20. Mai inhaltlich schon fast eine weiterführende Schau der Klever Ausstellung und bietet damit der Gewinnerin des Gerhard-Altenbourg-Preises 2017 ein weiteres Forum. Die Grafiken von Goltzius spielen in ihrem Werk eine besondere Rolle und sind im direkten Vergleich mit Pia Fries eine Bereicherung der Ausstellung. "Das Kevelaerer Museum freut sich sehr, in einer bedeutenden Stadt der Künste präsentiert zu werden", so die Verantwortlichen des Museums.

(RP)