Mechelner Platz in Kevelaer nach Umbau eingeweiht.

Einweihung in Kevelaer : Viel Lob für den neuen Mechelner Platz

Freigabe durch stellvertretende Bürgermeisterin Brigitte Middeldorf. Die Kinder freuten sich, wieder dort zu spielen.

„Der Mechelner Platz sieht jetzt richtig schön aus, freundlich und sauber. Wir waren mit den Kindern vorher schon oft hier und als gebaut wurde, haben sie hier gestanden und sehnsüchtig geschaut. Jetzt können sie wieder spielen und es ist voll gut geworden“. So freute sich Besucherin Annegret Glaser mit ihren Enkeln bei der festlichen Eröffnung des Mechelner Platzes am Samstagvormittag.

„Es ist schön geworden“, bestätigte die stellvertretende Bürgermeisterin Brigitte Middeldorf bei ihrer Ansprache. „Doch es ist noch nicht ganz fertig. Es kommt noch eine Skulptur hier hin, Wildblumen werden eingesät und Flächen begrünt. Zudem fehlen noch einige zusätzliche Bänke, auch in näherer Umgebung des Spielplatzes, damit dort die Leute gemütlich sitzen können.“
Einige kleine Gäste konnten es gar nicht mehr aushalten und schlüpften unter dem Absperrband durch, um die bunten neuen Spiel- und Klettermöglichkeiten schon einmal zu testen. Die jungen Experten waren begeistert und nach ihrer Rede, gegen 11.15 Uhr, zerschnitt Middeldorf das Band um die neu angeschafften Spielmöglichkeiten. Anschließend konnten alle Besucher sich die neuen Aktionsgeräte von Nahem anschauen.

Vor dem Museum gab es Leckereien und einen Mal-Workshop. „Grubi“ der Bau-Maulwurf war ebenfalls erschienen und machte mit den jungen Kletter-Abenteurern ein Bild. Zwischendurch gab es noch Live-Musik und während der ganzen Zeit konnten die Bürger beim Info-Stand der Stadtkernerneuerung weitere Tipps geben, wie Kevelaer noch schöner gemacht werden kann.

Für die Zukunft betonte Brigitte Middeldorf, „dass wir daran arbeiten wollen, dass die Durchgangspassage am Mechelner Platz vorbei, sowie die Hinweise zum Museum besser sichtbar gemacht wird.“ Doch vor allem soll der neugestaltete Platz „ein Ort der Ruhe werden. Hier soll man sich gemütlich mit seinen Kindern hinsetzen und einfach mal erholen können“, so Middeldorf. „Es kommen abschließend noch weitere Lampen und einige Kleingeräte, zum Beispiel so Federtiere dazu. Dann ist es komplett.“

„Es ist gut, dass man die alten und verwitterten Spielgegenstände ausgetauscht hat“, sagte Besucher Michael Freudenhammer unserer Redaktion. Auch Michael und Susanne Jansen finden den neuen Mechelner Platz „sehr positiv“. Auf die Frage hin, was ihr Sohn Henri (5) denn am meisten mochte, zeigte er mit strahlenden Augen auf die Seilkonstruktion: „Das Schiefe und das zum Klettern da gefallen mir schön!“ Kurz danach erklomm er bereits die neuen Bauten.

Mehr von RP ONLINE