"Rembrandt" in Kevelaer: Lokal schließt nach Besuch von TV-Köchen

"Rembrandt" in Kevelaer: Lokal schließt nach Besuch von TV-Köchen

Ihr Auftrag: Das Restaurant "Rembrandt" in Kevelaer retten. Deshalb waren die bekannten TV-Köche Mario Kotaska und Martin Baudrexel seit Montag im Rahmen der Vox-Dokusoap "Die Küchenchefs" in dem Lokal im Einsatz. Doch nun schließt das Restaurant – und zwar auf Empfehlung der Profi-Köche.

Ihr Auftrag: Das Restaurant "Rembrandt" in Kevelaer retten. Deshalb waren die bekannten TV-Köche Mario Kotaska und Martin Baudrexel seit Montag im Rahmen der Vox-Dokusoap "Die Küchenchefs" in dem Lokal im Einsatz. Doch nun schließt das Restaurant — und zwar auf Empfehlung der Profi-Köche.

Die Begründung von Baudrexel ist hart: "Die gastronomische Leistung reicht einfach nicht aus." Daher hätten die "Küchenchefs" am Dienstag die Schließung empfohlen.

Svenja (25) und Marcel Dürholz (26) hatten das "Rembrandt" erst Anfang Juni übernommen. Nachdem die Besucherzahlen weit hinter den Erwartungen geblieben waren, sollten die Kochprofis in nur drei Tagen die Wende bringen, wie es viele Zuschauer gewohnt sind. Das taten sie — aber anders als erwartet.

  • Krefeld : Die Kochprofis kommen nach Stratum

Dabei hatte es am Mittag keine Anzeichen für den drastischen Schritt der Profi-Köche gegeben. Die "Küchenchefs" hatten da noch nach der richtigen Lösung gesucht. Am Abend entschieden sie sich aber für die Schließung, die Marcel Dürholz bestätigte.

"Sie haben sich mit dem Projekt einfach übernommen", sagte Baudrexel. Das Paar sei "zu unerfahren und zu blauäugig" gewesen. "Die beiden haben sich von ihrem Traum, ein eigenes Restaurant zu führen, blenden lassen", argumentierte der Küchenchef des Münchener "Rubico" weiter. Daher wurde es auch nichts mit dem üblichen gastronomischen Happy-End.

(RP)
Mehr von RP ONLINE