Weeze: Live-Sendung als Geburtstagsgeschenk

Weeze: Live-Sendung als Geburtstagsgeschenk

Überraschung für Holger Terhorst: Bei der Party des Flughafen-Sprechers tauchte am Airport Weeze auch Kult-Moderator Harry Wijnvoord samt Kamerateam auf. Und plötzlich war er bei Sonnenklar TV auf Sendung.

So schnell kann das manchmal gehen. Flughafen-Sprecher Ludger Terhorst fand sich am Samstag plötzlich unverhofft in einer Livesendung auf Sonnenklar TV wieder.

Terhorst hatte am Airport im Restaurant seinen 60. Geburtstag gefeiert, zu den Gästen gehörten auch Sonnenklar-TV-Geschäftsführer Andreas Lambeck und TV-Reisereporter Jöran Steinsiek. Die erste Überraschung für Terhorst gab es dann, als plötzlich ein ganzes Kamerateam des TV-Senders auftauchte. Mittendrin: Kult-Moderator Harry Wijnvoord. Man wolle hier etwas für einen Beitrag drehen, hieß es zur Erklärung. Terhorst dachte sich zunächst auch nicht viel dabei, bis ihn plötzlich Wijnvoord persönlich zum Interview bat. Und dann war das Geburtstagskind mit einem Mal live auf Sendung. Um 21.15 Uhr wurde zu Sonnenklar TV geschaltet, die Zuschauer erlebten am Fernsehen, wie Wijnvoord den überraschten Terhorst interviewte.

"Die Überraschung ist wirklich gelungen", freute sich Joran Steinsiek. Dass der TV Sender einen solchen Aufwand für einen privaten Geburtstag treibe, sei ungewöhnlich. "Aber Holger Terhorst war einfach die treibende Kraft und der Ideengeber, um die Goldene Sonne Gala an den Niederrhein zu holen", berichtet er. Die so genannte Oskar-Verleihung der Reise- und Medienbranche hat zweimal im Wunderland Kalkar stattgefunden. Diverse Stars waren so an den Niederrhein gekommen. Elke Sommer und Christine Neubauer wissen nun, wo die Raucherecke hinter der Messehalle ist, Werner Schulze-Erding und Wolfgang Bosbach kennen jetzt den Moyländer Landgolfclub, Fritz Pleitgen hat erfahren, dass zur weiten Welt nicht nur Russland und die USA zählen, sondern auch der Niederrhein. Erzbischof Heiner Koch, von Köln nach Berlin gewechselt, saß am "Seniorentisch", wie TV-Koch Tim Mälzer ironisch anmerkte. Ulli Potofski, Harald Glööckler, Huub Stevens oder Barbara Dickmann waren die Laudatoren, die die erfolgreichsten Hotels, besten Reisebüros, beliebtesten Urlaubsdestinationen, professionellste Kreuzfahrt-Unterhaltungsmannschaft oder eben besondere Menschen mit der "Goldenen Sonne" auszeichneten.

Und die Gala zur Verleihung des Reisepreises wird auch 2019 wieder im Wunderland stattfinden. Dabei sollte die Veranstaltung 2019 eigentlich in Oberhof über die Bühne gehen. Doch nach der gelungenen Präsentation in diesem Jahr wollen die Veranstalter dem Niederrhein für ein weiteres Jahr die Treue halten und die Kooperation fortsetzen. Für die Region einmal mehr beste mediale Werbung. Denn die Live-Sendung verfolgen bis zu drei Millionen Menschen. 17 TV-Sender übertrugen die Veranstaltung. Beste Werbung für den Niederrhein also.

  • Goch : Live-Fernsehsendung zum 60. Geburtstag

Zudem dürfen sich auch die Hoteliers freuen. Ausgebucht waren auch das Hotel im Wunderland und die Zimmer in den größeren Häusern der Umgebung.

Holger Terhorst habe seinerzeit die Chance erkannt, die Gala an den Niederrhein zu holen. Er habe sie in Bodenmais erlebt, daraufhin Kontakte geknüpft und Gespräche geführt. Bundesweit gebe es nur wenige Standorte, an denen eine Gala von diesen Dimensionen über die Bühne gehen könne, so Steinsiek. Man bräuchte mindestens 1500 Betten in der unmittelbaren Umgebungen und zudem die Möglichkeit, eine Woche Zeit für Aufbau und Probe zu haben.

Am Wunderland finde man dafür ideale Bedingungen vor. Eben daher wird das Event auch im kommenden Jahr dort stattfinden.

Welche Stars dann an den Niederrhein kommen werden, ist noch geheim.

(zel)
Mehr von RP ONLINE