Lederfirma Klümpen baut in Kevelaer neu

Kevelaer : Erster Spatenstich für das neue Zuhause

Die Lederfirma „Arnold Klümpen GmbH & Co KG“ wird 2019 in das neue Firmenareal an der Wettener Straße in Kevelaer ziehen. Jetzt wurde symbolisch schon der erste Spatenstich gemacht. Josef Dalman ist Architekt des Projektes.

Bei hohen Temperaturen, jedoch mit viel Vorfreude traf sich jetzt die Geschäftsleitung der „Arnold Klümpen GmbH & Co KG“ zusammen mit dem Kevelaerer Bürgermeister Dominik Pichler und Ludger Holla von der städtischen Bauverwaltung zum gemeinsamen Spatenstich an der Wettener Straße. Wo zurzeit noch viel unebene Erde auf einer weiten Fläche zu sehen ist, wird im Herbst 2019 ein neues Logistik- und Verwaltungszentrum stehen. Stolz machten die Teilnehmer der Zeremonie den ersten Schritt mit roten Spaten und dem Logo der Firma, um die Partnerschaft mit der Stadt Kevelaer und den Bau des Zentrums zu feiern.

Nachdem sich die Firma schon im November 2016 für eine Ausweitung der Einrichtung entschieden hatte, entstand eine flüssige Zusammenarbeit zwischen der Stadt und dem Unternehmen.

Die Firma Arnold Klümpen ist ein wichtiger Partner für viele Lederhändler und -konzerne auf der ganzen Welt. Der Handel mit Fertigleder ist das Spezialgebiet des Betriebs, und er zertifiziert und liefert die jeweilige Lederware an die Industrie. Dabei ist es wichtig, dass die Ware „Just-in-Time“, also so schnell wie möglich, an den jeweiligen Produktionsort gelangt. Die Firma ist so auch mit ein Grundstein des Logistiknetzwerkes in der Lederbranche.

Seit der Gründung des Unternehmens im Jahre 1867 ist es sehr gewachsen. Aus Platzgründen zieht die Firma nun bald in das neue Areal an der Wettener Straße ein. Neben 4500 Quadratmetern Logistikzentrum entstehen ein 400 Quadratmeter großer Kommissionsbereich, ein 600 Quadratmeter großer Verwaltungsbereich und ein Verladebereich von circa 350 Quadratmetern. Insgesamt ist das neue Grundstück ungefähr 44.000 Quadratmeter groß. „Das neue Firmenareal ist also durchaus später noch erweiterungsfähig“, erklärt Prokurist Jochen Koch.

Doch wenn sich das Gebäude erweitert, kann natürlich auch die Belegschaft wachsen. Im Moment hat die Firma 15 Mitarbeiter, was auch erst einmal so bleiben wird. Allerdings blickt die Geschäftsleitung in die Zukunft und beschäftigt sich schon mit den Gedanken an neue Mitarbeiter.

Aus optischer Sicht wurde auf der Vorderseite des neuen Betriebsgeländes eine breite Rasenfläche und dahinter das Verwaltungsgebäude geplant. Mit einem weißen Anstrich und vielen Glasfenstern wirkt das Gebäude von außen offen und freundlich. In den geräumigen Hallen wird modernste Lagerlogistik entstehen.

Das von Markus Cornelissen familiengeführte Unternehmen ist nach eigener Aussage dankbar für die einwandfreie Zusammenarbeit mit den städtischen Behörden. „Bemerkenswert ist die schnelle und genaue Umsetzung unserer Pläne. Wir schätzen die Zusammenarbeit mit den Herren Holla und Pichler sehr“, erklärte Geschäftsführer Jochen Koch.

So lässt sich sagen, dass der symbolische Spatenstich zwar nicht augenblicklich einen Startschuss für den Bau gegeben hat, denn es müssen noch einige Planungen fertig gestellt werden. Doch allzu lange wird es nicht mehr dauern, bis die Arbeiten für das neue Zuhause der Logistikfirma Arnold Klümpen beginnen und die Grundsteine gelegt werden.

Mehr von RP ONLINE