1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Kultur im Priesterhaus startet wieder im Herbst 2021

Kaffeehausmusik und musikalische Lesungen : „Kultur im Priesterhaus“ startet im Herbst

Karten für die Kultur-Reihe gibt es ab sofort bei „Kunsthandwerk Lucia Jacobs“ am Kapellenplatz. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Die Auswahl reicht von szenischer Lesung bis zu Kaffeehausmusik.

Das Priesterhaus in Kevelaer soll mehr sein als nur ein schönes Gebäude. „Es ist ein Haus der Gastfreundschaft und der Begegnung“, sagt Bastian Rütten, Pastoralreferent von St. Marien. Um möglichst viele Menschen daran teilhaben zu lassen, wird die Reihe „Kultur im Priesterhaus“ nach der längeren Corona-Pause fortgesetzt. Die habe man dazu genutzt, um kreativ zu sein, sagt Rütten und stellt sofort klar, dass er die Reihe zwar vorstelle, aber dass daran viele Akteure mitgearbeitet haben. So soll es auch in Zukunft sein. Man möchte aus einem Netzwerk schöpfen und damit eine große Bandbreite schaffen, die man dem Publikum präsentieren möchte. Die Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 27. Oktober, ab 19.30 Uhr, ist überschrieben mit „Am Abend…“ und soll von den letzten Sommergefühlen in den Herbst und die dunkle Jahreszeit überleiten, erklärt Rütten. Elmar Lehnen wird am Flügel und Bernhard Zanders am Bass zum Thema passende Texte musikalisch begleiten, die Rütten vorträgt. Der Eintritt kostet 13 Euro. „Einfall“, so lautet der Titel des Abends, am Mittwoch 17. November. Beginn ist ab 19.30 Uhr. Für ein besonderes Klangerlebnis wird das Cembalo sorgen, das Romano Giefer spielt. Rütten hat eine Lesung zusammengestellt zu „Ein Abend über die Idee … und was daraus werden kann“. Eintritt: 13 Euro. Einen amüsanten Abend verspricht Rütten wenn es am Mittwoch, 15. Dezember, ab 19.30 Uhr um „Erika“ geht. Die adventlich-weihnachtliche Geschichte von Elke Heidenreich bildet den Mittelpunkt und wird von „Die Spielkameraden“ dargeboten. Die Gruppe aus Nettetal ist für ihre szenischen Lesungen bekannt. Es werde eine Geschichte mit Tiefgang, verspricht der Pastoralreferent. Der Eintritt beträgt 13 Euro.

„Ein Hauch von Kaffeehaus“ heißt es am Sonntag, 13. Februar, ab 15 Uhr. Geboten werden Salonmusik mit Texten zum Genießen, selbstgebackener Kuchen, Tee und Kaffee. Es spielt ein kleines Salon-Ensemble. Kosten: 19 Euro. Die Karten gibt es ab sofort bei „Kunsthandwerk Lucia Jacobs“ am Kapellenplatz 25. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Es gelten die 3-G-Regeln.