1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Kevelaer: Klausurtagung zu Wallfahrtsorten

Kevelaer : Klausurtagung zu Wallfahrtsorten

Welche Rolle kann den Wallfahrtsorten im Großprojekt Neu-Evangelisierung von Papst Franziskus zukommen? Diese Frage stand im Fokus einer Klausurtagung der Wallfahrtsrektoren der vier größten deutschsprachigen Wallfahrtszentren Altötting, Einsiedeln, Kevelaer und Mariazell, die vor einigen Tagen in Mariazell stattfand. Unter anderem setzten sich die Teilnehmer bei den Beratungen mit dem Apostolischen Schreiben "Sanctuarium in Ecclesia" auseinander, mit dem der Papst die Wallfahrtsorte pastoral aufwerten und ihre Rolle für die Neu-Evangelisierung der heutigen Gesellschaft hervorheben möchte.

An der Tagung nahmen unter anderem der Superior von Mariazell, Pater Michael Staberl, Pater Christoph Pecolt (Mariazell), Pater Philipp Steiner (Einsiedeln), Günther Mandl (Altötting), Gregor Kauling (Kevelaer) sowie der Münsteraner Weihbischof und Beauftragte der Deutschen Bischofskonferenz für die Wallfahrtsorte, Rolf Lohmann, teil.

Im kommenden Jahr soll die Klausurtagung dann in Kevelaer stattfinden. Ziel ist, die Zusammenarbeit der verschiedenen Wallfahrtsorte über die Grenzen hinweg weiter zu vertiefen.

(RP)