1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Weeze: Kirmes: Weeze und Wemb wachsen zusammen

Weeze : Kirmes: Weeze und Wemb wachsen zusammen

Das war Weezes Bürgermeister Ulrich Francken gestern bei der Vorstellung der Kirmesprogramme sehr wichtig: Die beiden Ortschaften Weeze und Wemb wachsen kirmesmäßig zusammen.

Die beiden Veranstaltungsreihen werden gemeinsam beworben und gefeiert. Das bestätigte gestern auch Ludwig Beckers, Mitglied der Geselligen Vereine Wemb. Er erwähnte in diesem Zusammenhang die Ortsschilder, mit denen für beide Kirmesveranstaltungen geworben wird, und präsentierte ein gemeinsames Plakat.

Die Wember Kirmes hat bereits gestern Abend mit dem Fassanstich und einer Disco begonnen. Heute folgt ab 20 Uhr im Bürgerhaus der Königsgalaball. Erstmals seit drei Jahren hat Wemb mit Heinrich Janssen und seiner Frau Heidi wieder ein Königspaar. Am morgigen Sonntag beginnt das musikalische Unterhaltungsprogramm bei Kaffee und Kuchen um 14 Uhr im Bürgerhaus. Es spielt der Musikverein Wemb. Hinzu kommen noch eine Fahrzeugschau und die Vorstellung der Feuerwehrjugend. Denn die Freiwillige Feuerwehr ist in diesem Jahr der festgebende Verein. Am folgenden Montag ist ab 10 Uhr die Festmesse in Heilig Kreuz mit anschließender Kranzniederlegung am Ehrenmal und Festumzug durch Wemb. Der anschließende Frühschoppen im Bürgerhaus ist in der Ortschaft bereits Tradition. Die Wember Kirmes endet am Dienstag, 27. August, ab 14 Uhr mit dem Seniorennachmittag im Bürgerhaus, ab 17 Uhr dem Spiel der geselligen Vereine am Bürgerhaus und ab 21 Uhr mit dem Verbrennen der Kirmespuppe.

Die Bevölkerung hat dann eigentlich nur zwei Tage Pause. Denn am Freitag, 30. August, beginnt die Weezer Kirmes mit der Disco des Gemeindejugendrings. Offiziell eröffnet Bürgermeister Francken die Kirmes am folgenden Samstag um 14.30 Uhr. Ab 17 Uhr findet in der Pfarrkirche St. Cyriakus ein besonderer Andachtsgottesdienst statt. Der Kolping-Chor aus Goch gestaltet eine russische Messe. Es wird sowieso eine Kirmes mit viel Musik. Denn der Männergesangverein Weeze feiert sein 100-jähriges Bestehen und stellt mit Manfred Tissen bereits zum fünften Mal den Festkettenträger.

Nachdem am Samstag um 18 Uhr die Vereine auf dem Alten Markt angetreten und zum Vittinghoff-Schell-Park marschiert sind, bekommt der begeisterte Sänger und Vorsitzende des Vereins die Festkette übergeben. "Beim anschließenden Umzug werden fünf Musikgruppen vertreten sein", kündigte Johannes Masseling, Vorsitzender des Heimat- und Verkehrsvereins Weeze, an. Der Tag endet mit dem Fahnenschwenken, Vorträgen der Musikvereine und ab 19.30 Uhr mit Tanz im Festzelt.

Sonntag ist der Familientag mit einer Messe ab 10 Uhr, Familientreff ab 11 Uhr — jeweils im Festzelt, "Spiel ohne Grenzen" ab 14 Uhr und Entenrennen ab 16 Uhr — jeweils am Fährsteg. Am Montag, 2. September, folgt nach dem Wecken durch das Tambourcorps (5 Uhr) ab 10.30 Uhr der Festakt des Heimat- und Verkehrsvereins im Vittinghoff-Schell-Park. Dem schließen sich der Umzug und ein Frühshoppen im Festzelt an.

Der Dienstag ist traditionell der letzte Kirmestag in Weeze. Nach einem Frühshoppen im Festzelt wird gegen 17 Uhr der neue Festkettenträger proklamiert und ab 19.30 Uhr die Kirmespuppe im Vittinghoff-Schell-Park verbrannt.

(stk)