Antonius Gilde Charles Verheyden ist neuer König der „Männ“ in Kevelaer

Kevelaer · Sein Adjutant ist Dirk Schuler. Erstmals wurden aber auch Frauen in der Gilde aufgenommen und waren beim Vogelschießen dabei. Ashley Faahsen, Charleyne Faahsen und Vera Deckers wurden als neue Mitglieder begrüßt.

 König der „Männ" in Kevelaer wurde Charles Verheyden. An seiner Seite ist Adjutant Dirk Schuler (v.l.).

König der „Männ" in Kevelaer wurde Charles Verheyden. An seiner Seite ist Adjutant Dirk Schuler (v.l.).

Foto: Antonius Gilde Kevelaer

Pünktlich zum Vogelschießen konnten auf der vergangenen Versammlung in der fast 500-jährigen Geschichte der Antonius-Gilde Kevelaer, besser bekannt as „Männ“, drei junge Frauen aufgenommen werden. Aufgrund der Satzungsänderung Ende 2023 können nun auch Frauen in die Gilde eintreten. Ashley Faahsen, Charleyne Faahsen und Vera Deckers wurden als erste Frauen einstimmig in der „Männ“ aufgenommen. Nach der Versammlung folgte das Klotzkönigschießen, wo sich auch Ashley Faahsen als Preisträgerin direkt eintragen konnte. Neuer Klotzkönig der „Männ“ wurde Henk Willems.

Das Vogelschießen begann mit einem Umzug am Kapellenplatz in Kevelaer. Unter den Klängen des Musikvereins Kevelaer und des Spielmannzuges der freiwilligen Feuerwehr zog die Schützen zum scheidenden König Wolfgang Schaffers mit Ehefrau Silvia und dem Adjutanten Wolfgang Toonen mit Ehefrau Christina. Eine Überraschung war, dass die Fahnenschwenker des Stadtbundes den Schützenzug verstärkten und am Königshaus zu Ehren des Stadtbundmeisters Wolfgang Schaffers das Fahnenschwenken durchführten.

Ashley Faahsen, Charleyne Faahsen und Vera Deckers sind die ersten Frauen, die in der „Männ" aufgenommen wurden (v.l.).

Ashley Faahsen, Charleyne Faahsen und Vera Deckers sind die ersten Frauen, die in der „Männ" aufgenommen wurden (v.l.).

Foto: Antonius Gilde Kevelaer

An der Josef Schotten Schützenhalle begann das Preisschießen. Die Preise fielen recht zügig. Die Preisträger sind: 1. Preis: Thorsten Janssen, 2. Preis: Heinz Kisters und 3. Preis: Charles Verheyden. Drei Schützenbrüder meldeten sich, die die Königswürde der „Männ“ erringen wollten. Hans Faahsen, Thomas Canders-Knell und Charles Verheyden, hatten sich zum Ziel gesetzt, König zu werden. In einem fairen Wettstreit hatte am Ende Charles Verheyden das Quäntchen Glück und wurde mit dem 230. Schuss König. Zu seinem Adjutanten ernannte er seinen Freund Dirk Schuler.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurde auch der Gewinner des Pokalschießens der Musikvereine bekannt gegeben. Denkbar knapp mit 7-6 Punkten behielt der Musikverein Kevelaer die Oberhand und der 2. Sieger, der Spielmannszug der freiwilligen Feuerwehr, spielte den Tusch für den Gewinner. Der Abend klang in gemütlicher Runde im Pfarrsaal St. Antonius aus, wo noch die geladenen Gäste des Stadtbundes, der geselligen Vereine mit Festkettenträger Georg Seegers und seinem Adjutanten Raphael Seegers ein paar schöne Stunden erlebten.

(RP)