Kevelaer: Sieben Verletzte bei Verkehrsunfall an Kreuzung nahe B9

Zwei Autos an Kreuzung nahe der B9 zusammengestoßen : Sieben Verletzte bei Verkehrsunfall in Kevelaer

Bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Velder Dyck/Walbecker Dyck in Kevelaer sind am Sonntag kurz nach 18 Uhr sieben Personen verletzt worden, zwei davon schwer.

Ein 53-jähriger Fahrer eines Dacia Logan aus Neuss, der auf der Straße Velder Dyck von Twisteden aus kommend in Richtung B9 unterwegs war, hatte an der Kreuzung einen von rechts kommenden Ford Transit übersehen, teilte die Polizei mit. Der 38-Jährige aus Kevelaer war auf der vorfahrtsberechtigten Straße Walbecker Dyck in Richtung Kevelaer unterwegs. Der Dacia-Fahrer verletzte sich bei dem Unfall so schwer, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden musste.

Bei ihm im Auto saßen zudem eine 43- und 40-Jährige sowie eine 20-Jährige und ein fünf Jahre altes Mädchen, die ebenfalls alle aus Neuss stammten. Die 43-jährige Beifahrerin verletzte sich bei dem Zusammenprall ebenfalls schwer und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die übrigen Insassen wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Der 38-jährige Transporter-Fahrer blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt, die beiden weiteren Insassen, eine 48- und eine 49-Jährige Frau – beide aus Weeze –verletzten sich leicht.

Alle leicht Verletzten wurden mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die beiden Fahrzeuge wurden durch den Unfall so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Unfallstelle war für rund zwei Stunden gesperrt, Polizisten leiteten den Verkehr ab.

(ate)
Mehr von RP ONLINE