Abschied nach 25 Jahren Torsten Pauli verlässt das Konzert- und Bühnenhaus in Kevelaer

Kevelaer · Der Gastronom hat das Veranstaltungshaus maßgeblich mitgeprägt. Aber nach 25 Jahren geht er, weil er seinen Kindheitstraum verwirklichen will.

 Die neue Leidenschaft von Torsten Pauli (r.): er führt das Eiscafé Alpagao in Weeze.

Die neue Leidenschaft von Torsten Pauli (r.): er führt das Eiscafé Alpagao in Weeze.

Foto: Norbert Prümen

Er war über viele Jahre so etwas wie das Gesicht des Konzert- und Bühnenhauses: Torsten Pauli betreibt seit 25 Jahren die Gastronomie in der guten Stube der Stadt Kevelaer. Doch im Sommer soll damit Schluss sein. Zum Ende der Saison möchte Pauli aufhören. Schweren Herzens, wie er sagt. „Wenn du so lange in einem Betrieb gearbeitet hast, dann fällt es dir natürlich nicht leicht, aufzuhören“, erzählt er im Gespräch mit der Redaktion. Doch er habe sich dafür entschieden, in den zehn Jahren bis zum Ruhestand endlich seinen Kindheitstraum zu leben. Immer schon sei es sein größter Wunsch gewesen, einmal eine Eisdiele zu führen. Wie berichtet, wurde dieser Traum jetzt wahr, als er das legendäre Eiscafé Alpago in Weeze übernahm.