1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Kevelaer: Fernsehteam dreht zu Advent in der Basilika

Adventssendung wird produziert : Fernsehteam dreht in Basilika, Gottesdienste werden verlegt

Für die Sendung „Nordrhein-Westfalen feiert Advent“ wird in Kevelaer gedreht. Der Beitrag ist am Samstag, 19. Dezember, im Fernsehen zu sehen.

Die Basilika bleibt in der Woche vor dem vierten Advent geschlossen. Am Samstag, 19. Dezember, produziert der Westdeutsche Rundfunk eine Übertragung aus der Kevelaerer Marienbasilika. Daher ergeben sich in den Tagen vorher und am Wochenende des vierten Advents für die Pfarr- und Wallfahrtsgemeinde St. Marien einige Änderungen der Gottesdienstordnung. Von Dienstag, 15. Dezember, bis einschließlich Samstag, 19. Dezember, werden alle Gottesdienste aus der Basilika in die Beichtkapelle verlegt. Das betrifft vor allem die tägliche Messe um 11.30 Uhr sowie die tägliche Abendmesse um 18.30 Uhr. In der Beichtkapelle ist unter Corona-Bedingungen Platz für 40 Personen, selbstverständlich gelten alle Schutzregeln (Abstand, Handdesinfektion, Maskenpflicht, Registrierungspflicht). Die Basilika bleibt im gesamten Zeitraum geschlossen.Am Samstag, 19. Dezember, entfällt die Vorabendmesse um 18.30 Uhr. Die Frühmesse am Sonntag, 20. Dezember, wird um 8.15 Uhr ebenfalls in der Beichtkapelle gefeiert. Aller Voraussicht nach werden dort am vierten Adventssonntag auch die Adventspredigt um 15 Uhr sowie die Abendmesse um 18.45 Uhr stattfinden. Lediglich die beiden Heiligen Messen um 10 Uhr und um 11.45 Uhr werden wie gewohnt in der Basilika gefeiert. Die Sendung „Nordrhein-Westfalen feiert Advent“ aus der Basilika in Kevelaer wird im WDR-Fernsehen am Samstag, 19. Dezember, ab 20.15 Uhr zu sehen sein.